Amazon
- Jochen Kauper - Redakteur

Amazon glänzt mit starken Zahlen – bald wertvoller als Apple?

Erst vor wenigen Tagen hat Deutsche Bank-Analyst Lloyd Walmsley sein Kursziel für Amazon auf 2.200 Dollar nach oben geschraubt. Damit hat Walmsley ein gutes Gespür bewiesen. Denn Amazon hat mit seinen Quartalszahlen erneut überzeugt. Der Gewinn lag bei 2,50 Milliarden Dollar. Pro Aktie stehen 5,07 Dollar zu Buche. Von Thomson Reuters befragte Analysten gingen "nur" von einem Gewinn pro Anteilsschein von 2,50 Dollar aus. Der Umsatz kletterte um 39 Prozent auf 52,9 Milliarden Dollar.

Weiter aufwärts dank Alexa?

Die Performance der Amazon-Aktie in den letzten Monaten ist atemberaubend. Durchaus möglich, dass die Aktie noch weitaus höher klettern wird. Alexa wird seinen Anteil daran haben. Im ersten Quartal 2018 wurden vier Millionen von Amazons Sprachassistenten ausgeliefert.  Ein Marktanteil von 43,6 Prozent vor Google Home (23 Prozent). Wird in Zukunft von zu Hause aus nur noch via Alexa bestellt, könnte Amazon durchaus bald eine Monopolstellung inne haben. Außerdem wird Amazon mehr Eigenmarken verschicken, heißt mehr Umsatz, mehr Rendite, mehr Gewinn. Es wäre kein Wunder, wenn Amazon bald Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt ablösen würde.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon: Böses Foul

Von Besinnlichkeit keine Spur. Die Lage an den Märkten bleibt auch wenige Tage vor den Festtagen angespannt. Die Amazon-Aktie entfernt sich weiter von der bedeutenden 200-Tage-Linie. Für schlechte Stimmung bei Anlegern und Kunden sorgt der Streikaufruf in Deutschland. Amazon beschwichtigt: Es ist … mehr