Amazon
- Stefan Limmer - Redakteur

Amazon bringt Fire TV nach Deutschland

Der Online-Händler Amazon bringt seinen Medienplayer Fire TV nach Deutschland. Das Gerät kann ab Mittwoch vorbestellt werden und soll in gut drei Wochen ausgeliefert werden. Die Amazon-Aktie notiert derweil an einer wichtigen Chartmarke.

Amazon macht über die Box neben seinem eigenen Streaming-Angebot Prime Instant Video in Deutschland auch Dienste konkurrierender Anbieter wie Maxdome und Netflix verfügbar, sagte Amazon-Manager Peter Larsen am Mittwoch in Berlin. Amazon schloss in diesem Jahr eine Auswahl von Filmen und Serien in seinen Prime-Service ein. 

Konkurrenz für Google und Apple

Fire TV war zunächst im April in den USA zu einem Preis von 99 Dollar gestartet. Amazon will sich mit dem Fire TV von der Konkurrenz unter anderem mit Sprachsuche und einem schnelleren Prozessor abheben. Für einen fließenden Betrieb des Geräts soll sorgen, dass einige Filme und Serien auf Grundlage des bisherigen Geschmacks eines Nutzers bereits provisorisch auf das Gerät geladen werden.  Mit 99 Euro liegt Amazon auf einem Niveau mit dem Apple TV und ist teurer als Googles TV-Stick Chromecast, der 35 Euro kostet. Prime-Kunden bekommen das Fire TV zur Einführung zum halben Preis. 

Dabeibleiben

Nach den jüngsten Quartalszahlen musste die Amazon-Aktie deutlich Federn lassen. Mittlerweile hat sich der Titel wieder erholt. Aktuell notiert Amazon an der wichtigen Marke von 340 Dollar. Wird dieser Widerstand gebrochen, wäre vorerst Luft bis zum alten Bewegungshoch bei 360 Dollar. DER AKTIONÄR schließt sich der positiven Einschätzung an und empfiehlt weiterhin mit einem Stopp bei 205 Euro investiert zu bleiben.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX hat Schlagseite - was macht das Hebel-Depot?

Die Freude über ein neues Rekordhoch am deutschen Aktienmarkt ist längst verpufft. Der DAX konnte die Vorlage nicht nutzen und hat stattdessen in den altbewährten Konsolidierungsmodus umgeschaltet. Auch in Amerika ist nichts von Euphorie zu spüren: Die Tech-Aktien wie Apple oder Amazon haben sich … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

BigData: Alle Trends, alle Profiteure im Überblick!

„Wissen ist Macht.“ Dieser kurze Satz ist in Zeiten der Digitalisierung unbedingt auch auf Daten anzuwenden. Die Devise heißt: „Daten sind Macht.“ Das gilt insbesondere für die großen Internet-Konzerne unserer Zeit, denn für Amazon, Facebook, Google, Microsoft und Co sind die gesammelten Daten Gold … mehr