Amazon
- Jochen Kauper - Redakteur

Amazon besser als Apple?!

Die Aktie von Amazon konsolidiert nach dem starken Kursanstieg der letzten Wochen auf hohem Niveau. Firmenchef Jeff Bezos zumindest hat die Weichen für das weitere Wachstum gestellt. Wird die Amazon-Aktie in den nächsten Monaten besser als Apple abschneiden?

Zugegeben, noch ist Apple bei den Tablet-Rechnern oder bei Smart-Phones das Maß aller Dinge. Zumindest was die Innovationskraft oder eben auch die Profitabilität betrifft. Apple verdient mit seinen Produkten viel Geld, sehr viel Geld sogar. Im letzten Quartal waren es sage und schreibe 11,6 Milliarden Dollar, die das Unternehmen aus Cupertino als Gewinn verbuchen konnte.

Outperformer - wie lange noch?

Wie lange wird die unglaubliche Performance der Apple-Aktie noch anhalten? Das iPhone 5 war nicht gerade das was die meisten Experten unter einer echten Innovation verstehen. Die meisten Neuerungen des neuen Smartphones waren doch überschaubar. Auch hat der Apple-Konzern vor wenigen Monaten seinen größten Antreiber Steve Jobs verloren. Ob Tim Cook in diese riesigen Fußstapfen treten kann, ist mehr als fraglich.

Kampfansage

Dagegen nimmt Jeff Bezos bei Amazon eine ähnliche Rolle ein wie ehemals Jobs bei Apple. Bezos ist der Ideengeber, der Visionär. Er ist ehrgeizig und  will bei jeder Entscheidung mit am Tisch sitzen. Er hat Visionen die er mit seinem Team schnellstmöglich umsetzen will. Mit den drei neuen Modelle des Tablet-Rechners Fire, sowie der Weiterentwicklung des E-Book Readers mit dem Namen Paperwhite ist Bezos erneut ein echter Coup gelungen.

Einkaufsmacht

Und gerade bei den Tablets wird Amazon in den nächsten Monaten weiter Boden gut machen. Zuletzt war laut Konzernangaben jeder fünfte verkaufte Tablet aus dem Hause Amazon. Dadurch hat sich der Internetriese nahezu aus dem Stand einen Marktanteil von rund fünf Prozent erobert. Tendenz weiter steigend. Einen großen Teil dazu werden die neuen Modelle beitragen, die Firmenchef Jeff Bezos vor knapp zwei Wochen in San Francisco der Öffentlichkeit präsentierte. Amazon will die Geräte mit aller Macht in den Markt drücken. Experten gehen davon aus, dass Amazon bei jedem verkauften Tablet rund 40 Dollar drauflegt.

Bitte eintreten

Jeder verkaufte Tablet ist eine Tür zu Amazons riesigem Online Angebot. Bezos hat ein klares Ziel. Der Fokus liegt auf den digitalen Medien. Immer mehr Geld fließt in Filme, TV-Formate, Spiele, Musik und Apps.

Weiter kaufenswert

Amazon holt im Tablet-Markt mit gewaltigen Schritten auf. Dadurch werden  die derzeit eher mickrigen Margen bei Amazon in den nächsten Monaten in die Höhe schnellen. Sicher, nach dem sagenhaften Anstieg von 50 Prozent im laufenden Jahr ist die derzeitige Konsolidierung überfällig. Im Anschluss daran, sollte die Amazon-Aktie Richtung 250 Euro marschieren. Und es wäre nicht verwunderlich, wenn die Aktie von Amazon in den nächsten Monaten deutlich besser abschneiden würde als das Papier von Apple.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon vs. Apple & Co: Das ist die beste GAFAM-Aktie

Viele Anleger bekommen langsam Zweifel an den einst so beliebten Tech-Superstars Alphabet (Google), Apple, Facebook, Amazon und Microsoft. Die Schwäche des Marktes geht zu einem großen Teil auf die Schwäche der Fab 5 zurück. Die Bilanz der vergangenen Jahre fällt indes bullenstark aus. Eine Aktie … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon: Huawei greift an - Aktie taumelt weiter

Amazon bekommt im lukrativen Markt für Sprachassistenten einen weiteren Konkurrenten: Huawei entwickelt derzeit ein Gerät für den Einsatz außerhalb Chinas. Derweil hat sich die charttechnische Situation bei Amazon wieder verschlechtert. Die Aktie hat sich noch ein weiteres Stück von der bedeutenden … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon: Süßer die Kasse nie klingelt

Für Amazon ist das bedeutendste Quartal bereits zur Hälfte vorbei. Eine neue Umfrage zeigt: Nicht nur in den Vereinigten Staaten, auch in Deutschland wird der E-Commerce im Weihnachtsgeschäft immer wichtiger. Unterdessen kämpft die Aktie von Amazon nach wie vor mit der charttechnisch wichtigen … mehr
| Dennis Riedl | 0 Kommentare

Alibaba: Das ist ein Boden!

Der chinesische Amazon-Konkurrent Alibaba hat in diesem Jahr bekanntlich schwer unter dem Handelskonflikt mit den USA gelitten. Um 25 Prozent ging es auf Jahressicht nach unten, während sein US-Pendant um stolze 55 Prozent geklettert ist. Doch das Bild bei Alibaba hellt sich jetzt auf. mehr