Amazon
- Werner Sperber - Redakteur

Amazon: Auf zu alten Höhen

Die Fachleute von Focus Money stufen Amazon als „adeligen Platzhirsch und aggressivsten Herausforderer zugleich“ im Streaming-Geschäft für Fernsehinhalte ein. Das US-Internethandelsunternehmen baut das eigene nun vergleichsweise kostengünstige Film- und Serienangebot aus. Zudem lassen sich einige Inhalte auch auf den eigenen Rechner herunterladen. Allerdings ist Wettbewerber Netflix bei den Kunden beliebter. Dafür kombiniert Amazon das Fernseh-Angebot nun mit einem für Musik und Waren. Das kostet in den USA nur elf Dollar pro Monat, während das Angebot von Netflix für zehn Dollar im Monat nur Film und Fernsehen beinhaltet. Amazon hat also wohl noch viel Potenzial und wenn der Konzern einmal richtig aggressiv dafür wirbt und möglicherweise das Angebot noch weiter verbessert, dürfte Netflix Probleme kommen. Mit der Aktie machen Anleger ohnehin alles richtig. Die Gewinne wachsen stark und die Notierung schwingt sich nun wieder zu alten Höhen auf. Das Kurspotenzial beträgt 19 Prozent.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon wird Marktanteile gewinnen

Amazon versucht seit längerer Zeit im 770 Milliarden Dollar großen US-Lebensmittelmarkt Fuß zu fassen. Der E-Commerce Gigant verfolgt dabei unterschiedliche Ansätze, der Marktanteil bleibt jedoch gering – aber das dürfte sich bald ändern. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon gewinnt Bieterwettstreit um Souq.com

Amazon hat im Bieterwettstreit um Souq.com die Oberhand gewonnen und am Dienstagabend die Übernahme von Souq.com bestätigt. Laut der Financial Times liegt der Kaufpreis unter 800 Mio. US-Dollar. Die Übernahme des E-Commerce-Startup soll noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon im Bieterwettstreit um Souq.com

Grundsätzlich hatte sich Amazon mit Souq.com geeinigt. Jetzt wird bekannt: Die Übernahme ist noch nicht in trockenen Tüchern. Das Immobilienunternehmen Emaar Malls, das zahlreiche Einkaufszentren im Nahen Osten betreibt, gibt im Bieterwettstreit um Souq.com ein Angebot ab. mehr