Altria
- Andreas Deutsch - Redakteur

Altria: Starkes Kaufsignal - die beste Aktie steigt endlich wieder

Altria ist in Sachen Performance das A und O an der Börse. Keine Aktie ist in den vergangenen Jahrzehnten so stark gestiegen wie die Aktie des amerikanischen Tabakkonzerns. Die zwischenzeitliche Durststrecke scheint vorbei.

Altria ist wieder in: Die Aktie hat in nur wenigen Tagen sieben Prozent zugelegt und dabei die 200-Tage-Linie durchstoßen, womit der Titel ein starkes Kaufsignal generiert hat. Der nächste Widerstand wartet nun bei 66 Dollar. Gelingt auch hier das Break, richtet sich der Blick umgehend auf das Hoch vom Juni bei 70,15 Dollar.

Damit bestätigt Altria mal wieder den Trend der vergangenen Jahrzehnte. Gefühlte tausendmal wurde die Branche schon totgesagt, da es immer wieder hieß: Rauchen ist out. Irrtum. Zwar ist die Zahl der Raucher gesunken, doch in den USA greifen immer noch 40 Millionen Menschen regelmäßig zum Glimmstengel. Die lassen sich offensichtlich auch nicht von etlichen Steuererhöhungen, Schockbildern auf den Packungen oder bösen Blicken ihrer Mitmenschen von ihrem Laster abhalten.

So kommt es, dass Altria nach wie vor die wohl beste Aktie aller Zeiten ist. Seit 1925 hat Altria durchschnittlich 17 Prozent im Jahr zugelegt (wenn man die Dividenden reinvestiert hätte). Wer 1970 1.000 Dollar in Altria angelegt hätte, hätte seitdem 5.077 Dollar Dividenden kassiert.

Da geht noch mehr

Die Zeichen, dass sich der langfristige Aufwärtstrend fortsetzt, stehen mehr als gut. Wegen der Fusion von AB Inbev und SABMiller sitzt Großaktionär Altria auf 5,3 Milliarden Cash. Geld, das vielleicht in eine Sonderdividende oder in einen neuen Aktienrückkauf fließt. Oder Altria steigt endlich in den lukrativen Cannabis-Markt ein. Experten schätzen das Potenzial auf bis zu 100 Milliarden Dollar. Altria wäre mit der Übernahme von zwei, drei Playern sofort Marktführer. Fazit: Dabei bleiben.

 


 

Was zu tun ist, wenn es so weit ist
 
Autor: Thomas Gebert
ISBN: 9783864704000
Seiten: 176 Seiten
Erscheinungsdatum: 23. August 2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Das neue Buch von Thomas Gebert ist das Resultat vieler Anfragen der Leser seines Börsenbriefs und seiner Kolumnen. Geht es dort in erster Linie um Aktien, erfüllt Gebert hier die Leserwünsche nach einer Beleuchtung sämtlicher Aspekte rund um Geldanlage und persönliche Finanzen. Und so greift er Themen auf wie die Wahrscheinlichkeit eines Euroaustritts Italiens, die Auswirkungen der Entwicklung der chinesischen Wirtschaft und den Sinn oder Unsinn eines Investments in Gold. Gewohnt durchdacht, sachlich und vor allem bestens informiert erläutert Gebert, mit welchen Mitteln sich seine Leser am besten gegen die drohende Gefahr des Kapitalverlusts wappnen können. Sein Rat lautet ganz klar: Bargeld halten! Ab dem Ende des Jahrzehnts könnte sich das Blatt jedoch wieder wenden …

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 2 Kommentare

Fette Gewinne mit Dividenden-Aktien

Reich mit Dividenden-Aktien – so oder so ähnlich liest man es oft. Doch was steckt dahinter und kann man mit einer einfachen Anlage in solche Werte tatsächlich ein Vermögen machen? Um es vorwegzunehmen: Die Antwort lautet ganz klar Ja. Und das hat mehrere Gründe. Zum einen entwickeln sich … mehr