Apple
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Alte Liebe Apple: Kribbelt es ab Montag wieder?

Nach dem großen Absturz hat sich die Apple-Aktie stabilisiert. Die Bullen hoffen auf eine große Trendwende. Zünglein an der Waage könnte die am 10. Juni anstehende Entwicklerkonferenz sein.

Die Beziehung des typischen Apple-Kunden zu seinem iPhone gleicht der eines alten Ehepaars. Man kennt es in- und auswendig, doch der Reiz des Neuen, die anfängliche Euphorie ist verflogen. Auch die so Apple-treue Presse flirtet mittlerweile mit "fremden" Produkten. So schreibt Spiegel Online über den "großen Spaß" und den "Kitzel von Google Glass". Am 10. Juni hat Apple jedoch die Chance die Herzen zurückzugewinnen: Es steht die Entwicklerkonferenz WWDC 2013 an.

Neuer Schwung?

Selbst die Vorstellung einer iWatch scheint möglich. Da aber auf der WWDC Software dominiert, sind Neuigkeiten zu einem Musikdienst iRadio oder dem Betriebssystem wahrscheinlicher. Ob die Innovationen am Montag reichen, um die alte Liebe der Anleger zur Apple-Aktie neu zu entfachen, ist sehr entscheidend für den weiteren Kursverlauf. Denn charttechnisch steht das Papier an einem Wendepunkt.

Annäherung

Nachdem im November die 38-Tagelinie die 90-Tagelinie von oben nach unten geschnitten hatte und ein 30-prozentiger Absturz folgte, haben sich die Durchschnittslinie nun wieder angenähert. Ob es richtig "funkt" beziehungsweise mit dem erneuten Kreuzen der beiden Linien ein Kaufsignal generiert wird, ist noch offen. Denn es gibt auch Warnsignale. So ist die Aktie am Widerstand bei 350-Euro abgeprallt, der kurzfristige Aufwärtstrend wurde unter relativ hohem Handelsvolumen gebrochen. Doch es gibt weiterhin auch Unterstützungen für das seit März in eine Seitwärtsbewegung übergegangene Papier.

Herzensbrecher Tim Cook?

Bewertet ist Apple aktuell mit einem 2014er-KGV von 10. Die Analystenschätzungen sind jedoch wie vom AKTIONÄR erwartet weiter rückläufig. Seit Anfang des Jahres wurden die EPS-Prognosen im Schnitt um 30 Prozent gekappt. Fazit: Gewinnt "Romeo" Tim Cook am Montag die Herzen der Kunden und Aktionäre zurück und reagiert das Papier deutlich positiv, ist durchaus die Chance auf eine länger anhaltende Aufwärtsbewegung gegeben. Springt der Funke nicht über, droht jedoch der Rückfall in alte Tristesse.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Viel Lärm um nichts? Kaufchance?

Die Apple-Aktie steht wegen des mauen Ausblicks auf das Weihnachtsquartal weiterhin unter Druck. Der Hersteller von iPhone, iPad, Mac und Co wurde aber vor allem wegen Gewinnwarnungen von Zulieferern in den Boden gestampft. Die könnten jedoch auch einen anderen Grund haben. Der Druck auf die Aktie … mehr