ALTANA AG O.N.
- DER AKTIONÄR

Altana: langfristige Ziele bestätigt

Umsatzwachstum von 40% in 2006

Der Chemiekonzern Altana hat seine Vorhersagen für das abgelaufene Geschäftsjahr sowie seine langfristigen Ziele bestätigt. Für 2006 rechnet das Unternehmen für das verbliebene Chemiegeschäft nach wie vor mit einem Umsatzwachstum von rund 40% auf 1,25 Mrd EUR. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird für 2006 mit einem Zuwachs in derselben Größenordnung wie bei den Umsätzen gerechnet. Altana hatte Ende Dezember 2006 den Verkauf seiner Pharmasparte für 4,5 Mrd EUR an den dänischen Arzneimittelhersteller Nycomed abgeschlossen. Künftig will man sich auf das Spezialchemiegeschäft konzentrieren. In den kommenden Jahren soll der Umsatz soll jährlich um mehr als 10% zulegen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Squeeze-out: Spekulation mit wenig Risiko

Eine Spekulation mit wenig Risiko: Wenn Minderheitsaktionäre bei einem Squeeze-out aus einem Unternehmen herausgedrängt werden, winken lukrative Abfindungen. DER AKTIONÄR zeigt, bei welchen Squeeze-out-Kandidaten eine attraktive Chance bei überschaubarem Risiko lockt. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Altana: Die Chemie stimmt

Der Chemiekonzern hat seine Prognosen für das Jahr 2008 bestätigt. Auch die mittelfristigen Margenziele für die einzelnen Sparten sollen erfüllt werden. Der Umsatz soll von 1,42 Mrd EUR auf 1,47 Mrd EUR anwachsen.

mehr