Alphabet
- Michel Doepke - Volontär

Alphabet und Sanofi: Millionenschwere Allianz im Diabetes-Markt

Alphabet macht einen weiteren Schritt im Gesundheitsbereich: Die Alphabet-Tochter Verily Life Sciences gründet zusammen mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi ein Joint-Venture im Milliardenmarkt Diabetes.

Neues Gemeinschaftsunternehmen

Mit der neu gegründeten Firma Onduo möchten beide Firmen umfassende Lösungen für Diabetes-Patienten entwickeln. Zunächst fließen 500 Millionen Euro in das Gemeinschaftsunternehmen. Beide ergänzen sich dabei mit Know-how: Verily Life Sciences bringt Erfahrungen in den Bereichen miniaturisierter Elektronik sowie Analytik in Onduo ein, Sanofi dagegen das medizinische und klinische Wissen bei der Behandlung von Diabetikern. Alphabet und Sanofi wittern ein Milliardengeschäft. Der französische Pharma-Riese ist bereits einer der größten Anbieter im Diabetes-Markt, kämpft aber mit dem Patentverlust des Diabetes-Medikamentes Lantus.

Mit rund 400 Millionen Erkrankungen weltweit zählt Diabetes zu den den größten Volkskrankheiten in Deutschland. Dabei macht der Diabetes Typ 2, auch bekannt als Altersdiabetes, rund 90 Prozent der Erkrankungen aus. Die Allianz Onduo setzt ausschließlich auf die Entwicklung von Lösungen für den Typ 2. Alphabet baut mit dieser Zusammenarbeit die Gesundheitssparte weiter aus. Vor kurzem meldeten der US-Internetgigant und GlaxoSmithKline eine ähnliche Kooperation mit dem Fokus auf den medizinischen Bereich der Bioelektronik.

Alphabet verstärkt sich weiter

Der Mutter-Konzern von Google widmet sich seit längerem anderen Geschäftsbereichen. Mit der Zusammenarbeit mit Sanofi stärkt sich der Konzern erneut im medizinischen Bereich. Gerade die Behandlung und Versorgung von Diabetikern muss in den kommenden Jahren sichergestellt werden – und Alphabet möchte daran mitverdienen. Die US-Firma bleibt auch als Investment interessant. Das KGV für 2017 beläuft sich auf 20. Zudem konsolidieren die Papiere auf einem hohen Niveau. Bereits investierte Anleger bleiben dabei.


 

Börsenerfolg mit der Keynes-Methode

Autor: John F. Wasik
ISBN: 9783864702471
Seiten: 232 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. Januar 2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

John Maynard Keynes ist einer der einflussreichsten Volkswirte des 20. Jahrhunderts. Kaum bekannt ist hingegen, dass er auch einer der kompetentesten und innovativsten Investoren war.

John F. Wasik zeigt uns einen weitgehend unbekannten John Maynard Keynes. Wir erfahren, wie seine volkswirtschaftliche Ansichten sein Anlageverhalten beeinflusst haben und umgekehrt. So wandelte er sich vom Rohstoffspekulanten zum Value-Investor. Wasik arbeitet heraus: Keynes’ Einsichten zu Buy and Hold, Diversifikation oder den Vorzügen von Dividenden-Aktien sind zeitlos und sollten auch von Anlegern des 21. Jahrhunderts zur Kenntnis genommen werden. Nicht umsonst hat er großen Einfluss auf Star-Investoren wie Warren Buffett und George Soros ausgeübt. Zeit für einen Blick auf den Investor Keynes.

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Google schießt gegen EU-Kommission

Mit der EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat Google eine ernstzunehmende Widersacherin gefunden. Die Wettbewerbshüter unterstellen Google seine marktbeherrschende Stellung bei Online-Shopping und -Werbung auszunutzen. So sollen eigene Dienste bevorzugt werden, damit Konkurrenten wie … mehr