Allianz
- Thomas Bergmann - Redakteur

Allianz-Zahlen: Im Zeichen der Niedrigzinsen

Das herausfordernde Umfeld für Banken und Versicherungen hat sich genauso bei der Allianz im abgelaufenen Geschäftsjahr bemerkbar gemacht. Das Nettoergebnis lag unter den Konsensschätzungen, und auch bei der Dividende konnte Europas größter Versicherungskonzern die Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Laut Pressemitteilung hat die Allianz im vergangenen Jahr den operativen Gewinn um drei Prozent auf 10,7 Milliarden Euro gesteigert und damit die eigene Zielmarke von 10,8 Milliarden Euro nicht ganz erreicht. Der Nettoüberschuss kletterte um sechs Prozent auf 6,6 Milliarden Euro oder 14,55 Euro pro Aktie, die Dividende wurde von 6,85 auf 7,30 Euro erhöht. Damit verfehlte der Versicherer die Erwartungen des Marktes, die auf einen Gewinn pro Aktie von 14,85 Euro und eine Ausschüttung von 7,40 Euro gelautet hatten.

Für 2016 peilt der seit Mai amtierende Vorstandschef Oliver Bäte einen operativen Gewinn zwischen zehn bis elf Milliarden Euro an. Analysten rechneten zuletzt bereits mit 10,8 Milliarden Euro.

Rücksetzer wahrscheinlich

Die Nichterfüllung der Prognosen trifft am Freitag auf ohnehin schwache Vorgaben aus Asien (Nikkei -1,6 Prozent). Entsprechend dürfte es zunächst einmal mit den Kursen nach unten gehen. Neue Jahrestiefs sind aber unwahrscheinlich: Neben der charttechnischen Unterstützung bei 130 Euro sichert eine Dividendenrendite von 5,4 Prozent sowie ein KGV von unter 10 den Kurs nach unten ab. Neueinsteiger legen sich bei 130 Euro auf die Lauer.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Top Performer 2017

Der Allianz-Kurs kam in den vergangenen Tagen nicht recht vom Fleck, was an der Unsicherheit rund um die kommende Wahl in Frankreich und die schwachen Vorgaben des DAX liegt. Anleger sollten allerdings auch beachten, die Aktien haben sich im laufenden Jahr besser entwickelt als der europäische … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Aufstand im Paradies trotz Outperformance

Die Allianz gilt in Deutschland als Inbegriff der Beständigkeit und vornehmer Zurückhaltung. Laute Töne sind nicht die Sache des Versicherungs- und Vermögensverwaltungskonzerns. Doch hinter den Mauern der Zentrale am Englischen Garten in München brodelt es. Grund ist der Führungsstil von CEO Oliver … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz ist nicht zu stoppen: Neues Kaufsignal

Nach der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das vergangene Jahr ist es ruhig geworden um die Allianz. Aktionäre hatten sich Informationen zu geplanten Übernahmezielen von Oliver Bäte erhofft. Doch der Vorstandsvorsitzende hier zurückhaltend. Stattdessen wurde die Dividende erhöht und erstmals in … mehr