Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz will in Indien weiter wachsen

Der Versicherungsriese Allianz will sein Prämienvolumen in Zukunft weiter steigern. Den passenden Markt hierfür haben die Münchner bereits ausgemacht: Indien. Auf dem Subkontinent will die Allianz jährlich rund drei Milliarden Euro einnehmen.

Die Allianz will ihre Position in Asien weiter verbessern, um damit das langsamere Wachstum in Europa und in den USA auszugleichen. Gegenüber dem Handelsblatt erklärte Vorstand Werner Zedelius, nun dass der Versicherungsriese vor allem in Indien großes Potenzial sieht. Auf dem Subkontinent sind die Münchner bereits seit 2001 aktiv und erzielten zuletzt Prämieneinnahmen von 2,2 Milliarden Euro, womit Indien der wichtigste asiatische Markt für den DAX-Konzern ist. Ziel der Allianz ist laut Zedelius, pro Jahr rund drei Milliarden Euro an Prämien einzunehmen. Bis wann dieses Zeil erreicht werden soll, ließ Zedelius allerdings offen.

Aktie unterbewertet

DER AKTIONÄR hält an seiner Einschätzung zur Aktie der Allianz fest: Das Papier ist vor allem für langfristig orientierte Anleger ein klarere Kauf. Das Unternehmen verfügt über eine hervorragende Marktstellung, beträchtliches Wachstumspotenzial und eine mit einem 2010er-KGV von 8 klar unterbewertete Aktie. Das Kursziel beträgt weiterhin 100 Euro, der Stoppkurs sollte bei 69 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Das erwartet uns in 10 Jahren

Die Versicherungswirtschaft steht vor tiefgreifenden Umbrüchen. Der Haupttreiber ist der technologische Wandel. Versicher wie die Allianz sind gefragt, Risiken nicht nur zu steuern, sondern sie zu verhindern. Neben den Herausforderungen gibt es große Wachstumschancen für die Unternehmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz erhöht die Schlagzahl

Es ist erst ein paar Tage her, dass die digitale Investmenteinheit der Allianz-Gruppe die Online-Plattform Finanzen.de zu 100 Prozent gekauft hat. Jetzt investiert Allianz X in ein kanadisches Fintech-Unternehmen. Wealthsimple heißt es und soll "das Geschäft der Allianz in einer Reihe von Bereichen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz zapft Datenbank an

Allianz X, die digitale Investment-Einheit des Münchner Versicherers, hat erstmals ein Unternehmen vollständig erworben. Es handelt sich hierbei um das Online-Portal Finanzen.de, das Versicherungsvermittler und Interessenten zusammenbringt. Die Allianz dürfte ihrerseits an den Kundendaten … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Finanzvorstand erteilt Fusion eine Absage

Die Allianz wird nach Aussage von Finanzvorstand Giulio Terzariol den Kreditversicherer Euler Hermes nicht mit der Großkunden-Sparte AGCS fusionieren. Darüber hinaus ist eine Übernahme der Deutsche-Bank-Fondstochter DWS sehr unwahrscheinlich. Dem Aktienkurs schaden die Aussagen nicht - im Gegenteil. mehr