Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz und Munich Re: Einmal hui, einmal pfui

Nomura hat den Versicherungssektor näher unter die Lupe genommen und zeigt sich nun weniger zuversichtlich. Bei einem der beiden großen Versicherungsriesen im DAX rät man sogar zum Ausstieg.

So hat Analyst Michael Klien seine Einschätzung zur Aktie der Munich Re mit "Reduce" bestätigt. Das Kursziel für die Anteile des weltgrößten Rückversicherers sieht er nun zwar bei 150,00 Euro (zuvor 140,00 Euro), das liegt aber immer noch unter dem aktuellen Kursniveau. Hingegen ist er für die Allianz weiterhin zuversichtlich gestimmt. Er bekräftigte sein Anlagevotum mit "Buy". Den fairen Wert sieht er nach wie vor bei 140,00 Euro.

Beide Aktien bleiben attraktiv

DER AKTIONÄR bleibt weiterhin für beide DAX-Titel positiv gestimmt. Bei der Munich Re sollte der Stopp bei 124,00 Euro platziert werden. Mehr zur Allianz und bei welchen Small-Caps sich jetzt der Einstieg lohnt, erfahren Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR. Hier als ePaper erhältlich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Apple und Amazon sind Konkurrenten

Die Allianz hat zuletzt mit der Hypovereinsbank und der Banco Santander neue Kooperationen zum Vertrieb von Versicherungsprodukten geschlossen. Mit anderen Banken bestehen schon länger entsprechende Abkommen. Doch der Versicherer setzt verstärkt auch auf digitale Angebote: Denn mit ihrem … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Allianz: 170-Euro-Marke im Fokus

Der Rückkauf eigener Aktien, den die Allianz mit Bekanntgabe der Zahlen am vergangenen Freitag bekanntgab, verleiht dem Papier weiter Rückenwind. Positiv äußern sich auch die Analysten: Michael Huttner von JPMorgan hat sein Kursziel für die Aktie von 174 Euro auf 190 Euro erhöht. Seine Empfehlung … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Allianz: Der Knoten ist geplatzt

Allianz-CEO Oliver Bäte konnte am vergangenen Freitag nicht nur solide Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vermelden: Auch der erwartete Rückkauf eigener Aktien kann endlich beginnen. Innerhalb von zwölf Monaten soll das Programm mit einem Volumen von drei Milliarden Euro durchgezogen werden. Neben … mehr