Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz mit „einem exzellenten Jahr“

Die Allianz wird am 21. Februar ihre Zahlen für das abgelaufene Jahr veröffentlichen. Die Analysten der Berenberg Bank haben schon einmal einen Ausblick auf das Ergebnis gewagt und sind sehr zuversichtlich gestimmt – auch für die Aktie.

Die Experten der Berenberg raten zum Kauf der Allianz-Aktien. Das Kursziel beziffert Analyst Peter Eliot auf 124 Euro. In den problematischeren Sparten der Münchner wie etwa dem Nicht-Leben-Bereich sieht Eliot Verbesserungen, während andere Segmente wie beispielsweise die Vermögensverwaltung fortgesetzte Stärke zeigen. Gerade dieses Geschäft ist seiner Ansicht nach aber nach wie vor unterbewertet. Der Analyst rechnet zudem mit einem "exzellenten Jahr 2012" und starken Ergebnissen.

Immer noch günstig

Angesichts der nach wie vor günstigen Bewertung mit einem 2013er-KGV von 9, einem KBV von 0,9 und einer Dividendenrendite von fast fünf Prozent ist die Aktie der Allianz immer noch sehr attraktiv bewertet. Da sich jedoch das Chartbild zuletzt deutlich eingetrübt hat, besteht mit dem Einstieg aktuell keine Eile. Bestehende Positionen sollten mit einem Stopp bei 77,00 Euro abgesichert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Top Performer 2017

Der Allianz-Kurs kam in den vergangenen Tagen nicht recht vom Fleck, was an der Unsicherheit rund um die kommende Wahl in Frankreich und die schwachen Vorgaben des DAX liegt. Anleger sollten allerdings auch beachten, die Aktien haben sich im laufenden Jahr besser entwickelt als der europäische … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Aufstand im Paradies trotz Outperformance

Die Allianz gilt in Deutschland als Inbegriff der Beständigkeit und vornehmer Zurückhaltung. Laute Töne sind nicht die Sache des Versicherungs- und Vermögensverwaltungskonzerns. Doch hinter den Mauern der Zentrale am Englischen Garten in München brodelt es. Grund ist der Führungsstil von CEO Oliver … mehr