Allianz
- Andreas Deutsch - Redakteur

Allianz: Kaufsignal voraus

Der Allianz-Konkurrent Talanx hat seine Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Das bedeutet neuen Rückenwind für die Allianz-Aktie, die charttechnisch hochspannend aussieht.


Talanx erwartet für 2016 einen Gewinn von knapp 750 Millionen Euro. Bislang hatte die Hannover-Rück-Mutter einen Überschuss von mehr als 700 Millionen Euro angestrebt. Für die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Experten ist die Anhebung keine Überraschung - sie haben für das laufende Jahr derzeit ohnehin einen Wert von 764 Millionen Euro auf dem Zettel.

Die Talanx-Meldung hilft am Montag auch der Allianz-Aktie auf die Sprünge. Während der DAX 0,4 Prozent verliert, notiert die Allianz als eine der wenigen Ausnahmen im Plus (+0,5 Prozent). Der Chart sieht viel versprechend aus, da die 200-Tage-Linie bald geknackt werden dürfte, womit die Allianz ein glasklares Kaufsignal generieren würde.

Allianz kaufen

Auch fundamental ist alles prima bei der Allianz. Angesichts der 0-Prozent-Zinsen-Politik der EZB wird die Allianz-Aktie zunehmend attraktiver für die Anleger. Schließlich kommt die Aktie derzeit auf eine Dividendenrendite von fünf Prozent. Kaufen und Stopp bei 115 Euro setzen!

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz kauft zu: Sonderdividende trotzdem möglich

Die Allianz-Tochter Global Investors (GI) will die US-Investment-Firma Sound Harbor Partners übernehmen, wie die Börsen-Zeitung berichtet. Das Unternehmen ist im Bereich Privatfinanzierungen tätig und wird GI den Weg in den amerikanischen Markt ebnen. Spätestens im März 2017 soll die Integration … mehr