Allianz
- Fabian Strebin - Redakteur

Allianz im Sinkflug – Was ist da los?

Die Aktien der Versicherer verlieren seit Tagen deutlich. Dem kann sich auch der Allianz-Konzern nicht entziehen. Grund für die Kursverluste ist vor allem eine besondere Konstellation am Anleihemarkt. Das müssen Anleger jetzt wissen.

Die Zinsen für amerikanische Staatsanleihen sind zuletzt deutlich gesunken. Die Rendite zehnjähriger Papiere sank auf 2,95 Prozent und damit erstmals seit Monaten wieder unter drei Prozent. Vor vier Wochen waren es noch 3,3 Prozent. Auch die Verzinsung von Kursläufern ist gesunken, allerdings weniger stark. Das führt jedoch zu dem Effekt, dass der Abstand zwischen zwei und -zehnjährigen Anleihen gestern im Handel auf 0,14 Prozentpunkte sank. So niedrig war die Differenz zuletzt im Sommer 2007 kurz vor Ausbruch der Finanzkrise.

Anleger verlangen also für einen Kredit an den Staat mit einer Laufzeit von zwei Jahren fast so viel wie für eine Laufzeit von zehn Jahren. Sind die kurzfristigen Zinsen höher als die langfristigen spricht man von einer inversen Zinsstrukturkurve. Diese tritt meist vor Rezessionen auf. Die Allianz als Versicherer leidet besonders unter sinkenden Zinsen und der Rezessionsgefahr, denn sie verwaltet ein milliardenschweres Anleiheportfolio, dessen Wert bei geringeren Zinsen abnimmt.

Dabeibleiben

Die Talfahrt bei der Allianz geht weiter. Aktuell ringt die Aktie mit der 180,00 Euro Marke. Dort liegt auch eine wichtige Unterstützung. Fundamental ist die Aktie mit einem KGV von zehn günstig bewertet. Als Schmankerl oben drauf gibt es eine Dividendenrendite von 4,4 Prozent.

Aufgrund der unsicheren Lage am Anleihemarkt ist die Aktie für Neueinsteiger aktuell kein Kauf. Wer bereits investiert ist, bleibt aber dabei und beachtet den Stopp bei 170,00 Euro

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz hat deutliches Potenzial

Die Allianz Aktie hat in der jüngsten Korrektur einige Federn lassen müssen. Die Aktie verlor mehr als der DAX: Aufs Jahr gesehen steht allerdings nur ein Minus von acht Prozent zu Buche. Der Leitindex büßte dagegen satte 15 Prozent ein. Nach dem Rücksetzer haben sich nun mehrere Analysten zu Wort … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Jetzt kaufen!

Die Allianz-Aktie hat sich in diesem Monat noch keine Freunde gemacht. Von 190 Euro aus fiel der Kurs zeitweise auf 172,50 Euro und damit auf den niedrigsten Stand seit Juni dieses Jahres. Dank erster Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen USA und China geht es auch mit dem Versicherer nach … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Wann kommt der Rebound?

Die Allianz-Aktie hat im Dezember deutlich schlechter abgeschnitten als der Gesamtmarkt. Der Abstand zu einer wichtigen Unterstützung lässt nicht mehr viel Luft für Kursverluste. Beim Analysehaus Kepler Chevreux sieht man die Situation eher gelassen. Das Kursziel lässt viel Platz nach oben. mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Allianz: Kommt ein massives Rückkaufprogramm?

Für Aktionäre des Versicherungskonzerns war die Adventszeit bislang wenig besinnlich. Seit dem ersten Advent vor gut zwei Wochen ging es fast zehn Prozent bergab. Nachdem die Aktie eine wichtige Unterstützung durchbrochen hat, droht nun ein noch tieferer Absturz. Hoffnung macht indes eine Studie … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Das schaut nicht gut aus!

Die Allianz-Aktie zählt in jüngster Zeit zu den schwächsten Werten im DAX, hat in wenigen Tagen acht Prozent an Wert verloren. Die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie konnte nicht im Ansatz Unterstützung bieten. Jetzt droht noch eine weitere wichtige Auffanglinie zu kippen. mehr