Allianz
- Fabian Strebin - Redakteur

Allianz holt Ex-Gesundheitsminister: Bahr kommt in Vorstand

Der ehemalige Bundesgesundheitsminister, Daniel Bahr, ist ab 2017 Vorstand der Allianz Krankenversicherung, wie das Manager Magazin berichtet. Ursprünglich sollte Bahr schon letztes Jahr in das Führungsgremium aufrücken. Die Finanzaufsicht Bafin hatte dem aber wegen seiner politischen Tätigkeit einen Riegel vorgeschoben. Deshalb fing der Experte zuerst als Generalbevollmächtigter bei dem Konzern an.

Boomsektor Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt immer weniger Leistungen in Deutschland, kein Wunder, dass daher das Geschäft mit privaten Krankenversicherungen boomt. Im abgelaufenen Quartal erhöhte sich das operative Ergebnis der Allianz im Segment Kranken- und Lebensversicherungen um 53 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Bezogen auf die ersten neun Monate 2016 steht immer noch ein Plus von 13,8 Prozent zu Buche.

Strategisch klug

Die Berufung von Ex-Gesundheitsminister Daniel Bahr in den Vorstand der Allianz Krankenversicherung ist ein kluger Schachzug, um den Erfolg der Sparte langfristig abzusichern. Mit einem KGV von 10 und einer Dividendenrendite von 4,8 Prozent ist die Aktie fundamental günstig bewertet. Durch die jüngste Rallye nach dem Wahlsieg von Donald Trump in den USA hat sich das Papier über 150 Euro stabilisiert. Ob Anleger jetzt noch zugreifen sollten bei der Allianz, erfahren Sie im neuen AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Apple und Amazon sind Konkurrenten

Die Allianz hat zuletzt mit der Hypovereinsbank und der Banco Santander neue Kooperationen zum Vertrieb von Versicherungsprodukten geschlossen. Mit anderen Banken bestehen schon länger entsprechende Abkommen. Doch der Versicherer setzt verstärkt auch auf digitale Angebote: Denn mit ihrem … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Allianz: 170-Euro-Marke im Fokus

Der Rückkauf eigener Aktien, den die Allianz mit Bekanntgabe der Zahlen am vergangenen Freitag bekanntgab, verleiht dem Papier weiter Rückenwind. Positiv äußern sich auch die Analysten: Michael Huttner von JPMorgan hat sein Kursziel für die Aktie von 174 Euro auf 190 Euro erhöht. Seine Empfehlung … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Allianz: Der Knoten ist geplatzt

Allianz-CEO Oliver Bäte konnte am vergangenen Freitag nicht nur solide Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vermelden: Auch der erwartete Rückkauf eigener Aktien kann endlich beginnen. Innerhalb von zwölf Monaten soll das Programm mit einem Volumen von drei Milliarden Euro durchgezogen werden. Neben … mehr