Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz-Aktie dank starker Zahlen im Plus

Die Aktie der Allianz zählt im heutigen Handel zu den stärksten Werten im DAX. Neben der Meldung, dass die Allianz offenbar an den Stromleitungen des Netzbetreibers Tennet interessiert sei helfen vor allem die guten Zahlen der Deutschland-Tochter.

Wie das Handelsblatt in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, zählt die Allianz zusammen mit der Munich Re offenbar zu einem der Interessenten an den Stromleitungen des Netzbetreibers Tennet. Diese Meldung ist allerdings nicht der Grund, weshalb die Anteile des Münchner Versicherungsriesen heute mit zu den stärksten Werten im DAX zählen. Hierfür sorgte vor allem die Tochter Allianz Deutschland mit einem positiven Halbjahresergebnis.

Die Kasse klingelt

Die Allianz Deutschland AG hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres zwar einen Umsatzrückgang von 1,2 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro verbucht, dafür aber das operative Ergebnis um 21,6 Prozent auf 1,0 Milliarden Euro steigern können. Das Unternehmen betonte, dass für den Gewinnanstieg vor allem höhere Kapitalanlagenergebnisse in der Lebens- und Krankenversicherung sowie ein verbessertes versicherungstechnisches Ergebnis in der Schaden- und Unfallversicherung verantwortlich waren. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Immer noch günstig

DER AKTIONÄR hält an seiner bisherigen Einschätzung fest: Die Allianz-Aktie bleibt wegen der aktuell niedrigen Bewertung mit einem 2013er-KGV von 7 und einer Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent für mutige, langfristig orientierte Anleger eine ideale Anlage. Das Kursziel lautet 100 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Das erwartet uns in 10 Jahren

Die Versicherungswirtschaft steht vor tiefgreifenden Umbrüchen. Der Haupttreiber ist der technologische Wandel. Versicher wie die Allianz sind gefragt, Risiken nicht nur zu steuern, sondern sie zu verhindern. Neben den Herausforderungen gibt es große Wachstumschancen für die Unternehmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz erhöht die Schlagzahl

Es ist erst ein paar Tage her, dass die digitale Investmenteinheit der Allianz-Gruppe die Online-Plattform Finanzen.de zu 100 Prozent gekauft hat. Jetzt investiert Allianz X in ein kanadisches Fintech-Unternehmen. Wealthsimple heißt es und soll "das Geschäft der Allianz in einer Reihe von Bereichen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz zapft Datenbank an

Allianz X, die digitale Investment-Einheit des Münchner Versicherers, hat erstmals ein Unternehmen vollständig erworben. Es handelt sich hierbei um das Online-Portal Finanzen.de, das Versicherungsvermittler und Interessenten zusammenbringt. Die Allianz dürfte ihrerseits an den Kundendaten … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Finanzvorstand erteilt Fusion eine Absage

Die Allianz wird nach Aussage von Finanzvorstand Giulio Terzariol den Kreditversicherer Euler Hermes nicht mit der Großkunden-Sparte AGCS fusionieren. Darüber hinaus ist eine Übernahme der Deutsche-Bank-Fondstochter DWS sehr unwahrscheinlich. Dem Aktienkurs schaden die Aussagen nicht - im Gegenteil. mehr