Allianz
- Thomas Bergmann - Redakteur

Allianz-Aktie: Neues Hoch zum Jahresausklang

Die Allianz-Aktie hat die Weihnachtsfeiertage schadlos überstanden. Am Donnerstag startet der Versicherer mit Kursgewinnen in den Handel und setzt damit den Trend der letzten Wochen fort. Das 2-Jahres-Hoch rückt in Reichweite.

Wie an der Schnur gezogen läuft die Allianz-Aktie seit ein paar Wochen in Richtung Norden. Auch heute notiert Europas größter Versicherer wie selbstverständlich wieder im Plus. Mit 106 Euro hat die Aktie ein neues Jahreshoch markiert.

Damit nicht genug. Die 106 Euro bedeuten gleichzeitig den höchsten Stand seit dem 4. Mai 2011. Das Zwischenhoch lag damals bei 107,45 Euro. Sollte die Aktie auch diesen Widerstand knacken - und davon ist in den nächsten Tagen auszugehen -, wartet bei 108,85 Euro das 2-Jahreshoch.

Psychologische Unterstützung

Unterstützung bietet die Marke von 105 Euro sowie der mittelfristige, seit Juni 2006 gültige Aufwärtstrend. Dieser verläuft im Bereich der 100-Euro-Marke, die auch aus psychologischer Sicht immer eine Widerstands- oder Unterstützungslinie darstellt.

Allianz

Investiert bleiben

Die Allianz-Aktie ist ein DAX-Favorit des AKTIONÄRs. Alle Aktionäre sollten deshalb an Bord bleiben. Wer noch nicht investiert ist, sollte auf einen Rücksetzer um zwei bis drei Euro spekulieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aktien-Musterdepotwert Allianz: Kursziel 180 Euro

Die Allianz-Aktien bekommen heute gleich doppelten Rückenwind. Die Analysten von Bernstein haben ihr Kursziel von 160 auf 165 Euro erhöht und ihre Empfehlung auf „Outperform“ belassen. Potenzielle Aktienrückkäufe und der zyklische Charakter der Aktie würden höhere Kurse rechtfertigen, so Analyst Ed … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Aktienrückkauf in Gefahr?

Die Allianz hat versprochen, die für Übernahmen reservierten drei Milliarden Euro, an die Aktionäre auszuschütten. Bedingung ist allerdings, dass es dieses Jahr zu keinem größeren Zukauf mehr kommt. CEO Oliver Bäte betonte zuletzt, dass es am Markt aktuelle keine attraktiven Ziele geben würde. Doch … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Keine Panik wegen Stresstest

Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat gestern Abend ihren jüngsten Stresstest für die Branche präsentiert, wie das Handelsblatt berichtet. Das Ergebnis sei ernüchternd gewesen. Gerade die Lebensversicherer schnitten unter verschiedenen Szenarien schlecht ab. Die Zinspolitik der EZB, hohe … mehr