Allianz
- Andreas Deutsch - Redakteur

Allianz-Aktie: Commerzbank sagt "Kaufen"

Die Aktie von Deutschlands größtem Versicherer steht am Donnerstag unter Druck. Laut Frank Kopfinger, Analyst bei der Commerzbank, bedeutet dies eine gute Einstiegsgelegenheit.

Kopfinger hat die Einstufung für Allianz SE auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 150 Euro belassen. Der Markt mache sich zuviel Sorgen um den Abfluss von Geldern bei dem Vermögensverwalter Pimco, so der Experte in einer Studie vom Donnerstag. Das von Pimco betreute Vermögen dürfte sich zwar weiter reduzieren, der Versicherer könne die Auswirkungen davon aber an anderer Stelle wettmachen.

Gewinndynamik

Kopfinger weist darauf hin, dass das Versicherungsgeschäft 70 Prozent des operativen Ergebnisses ausmacht - das Schaden-Unfallgeschäft dürfte die Gewinndynamik auch ins Jahr 2014 tragen. Der Analyst hatte die Titel zuvor unter Beobachtung.

Top-Chance

Die Allianz-Aktie ist einer der DAX-Favoriten des AKTIONÄR. Stopp bei 102 Euro setzen!

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Darum sollte die Aktie weiter steigen

Die Aktie der Allianz hat in den vergangenen Tagen unter den zunehmenden Spannungen zwischen Nordkorea und den USA gelitten. Allerdings hat die Allianz bereits gestern wieder ordentlich Boden gutgemacht und relative Stärke gezeigt. Für die zweite Jahreshälfte sind die Aussichten positiv. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz kann 15-Jahres-Hoch nicht halten

Der wiederaufkeimende Konflikt zwischen Nordkorea und den USA lässt die Börsen heute weltweit abrutschen. Dem negativen Gesamtmarkt kann sich auch die Aktie der Allianz nicht entziehen. Das erst gestern erreichte neue 15-Jahres-Hoch bei 187,43 Euro konnte nicht gehalten werden. Fundamental ist … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: 2017 ist das Jahr der Superlative!

Für die Allianz ist die Übernahme der britischen Liverpool Victoria Friendly Society nicht der erhoffte Milliardendeal. Zwar sucht der Konzern weiter nach geeigneten Zielen. Aber Allianz-CEO Oliver Bäte sagte bei Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen auch: „Einfach nur Geld auf den Tisch legen, … mehr