Allianz
- Thomas Bergmann - Redakteur

Allianz-Aktie: Berenberg erhöht Kursziel

Die Berenberg Bank hat den Versicherungssektor einer Überprüfung unterzogen und im Rahmen dessen neue Kursziele vergeben. Zu den Top-Empfehlungen zählt der Münchner Versicherungsriese Allianz, für den auch das Kursziel nach oben angepasst wird.

Trotz der guten Performance im vergangenen sowie im laufenden Jahr bleibt die Berenberg Bank positiv für den europäischen Versicherungssektor gestimmt. Unter anderem könne das aktuelle Makroumfeld für die Branche schlimmer nicht sein, sodass das Risiko eher auf der Oberseite besteht.

Vier Hauptgründe

Die Analysten sehen darüber hinaus sowohl auf relativer als auch auf absoluter Basis noch Aufholungspotenzial. Drittens sind die Aussichten für Gewinne und Dividenden robust. Viertens mangelt es an Alternativen, da beispielsweise die Versorger mit Gewinnrückgängen und die Banken mit einer Vielzahl von Problemen zu kämpfen haben.

Zu den Top-Empfehlungen zählt neben Munich Re die Allianz. Die Experten haben ihr Kursziel für den Konzern von 132 auf 141 Euro erhöht und entsprechend ihre Kaufempfehlung bekräftigt.

Allianz

Top-Picks

DER AKTIONÄR schließt sich der Meinung von Berenberg an, dass sowohl die Allianz als auch die Munich Re zu den Top-Picks im Sektor gehören. An schwachen Tagen sollten Anleger beherzt zugreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: 2019 soll Gewinn steigen

Die Allianz hat im ersten Halbjahr einen operativen Gewinn von 5,80 Milliarden Euro erzielt. Im Interview mit der Börsen-Zeitung rechnet Finanzvorstand Giulio Terzariol damit, dass das dritte Quartal „konsistent mit dem Vorquartal“ sein wird. Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis von 11,1 Milliarden … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Ärger in Down Under

Die Allianz ist gemeinhin für ihr konservatives Geschäftsmodell bekannt. Doch in Australien hat der Konzern sich zuletzt offenbar nicht daran gehalten. Der Versicherer hat Ärger wegen der angeblichen Täuschung von Kunden. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

So steht‘s um die Allianz

Die Allianz machte ihren Aktionären im laufenden Jahr bisher keine Freude. Nach fast 25 Prozent Kursplus in 2017 steht jetzt seit Jahreswechsel ein Minus von sechs Prozent zu Buche. Wie geht es nun weiter bei der Aktie? mehr