Allianz
- Werner Sperber - Redakteur

Allianz: Trotz PIMCO sehr attraktiv; Börsenwelt Presseschau II

Die Experten des Anlegerbriefes verweisen auf die jüngst schlechte Stimmung der Anleger bezüglich der Allianz SE. William Gross, Gründer der auf Staatsanleihen spezialisierten Fonds-Tochterfirma PIMCO, hat PIMCO verlassen und Investoren zogen daraufhin enorm viel Geld von den Fonds ab. Die Zahlen der Allianz für das dritte Quartal des laufenden Jahres zeigten allerdings, der Versicherungs- und Vermögensverwaltungs-Konzern kann diese Probleme verkraften. Insgesamt stieg das operative Ergebnis des Konzerns im Jahresvergleich um 5,2 Prozent auf 2,65 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr soll das obere Ende der Zielspanne für dieses Ergebnis von 9,5 bis 10,5 Milliarden Euro erreicht werden. Der Vorstand möchte aufgrund der guten Entwicklung und der üppigen Kapitalausstattung künftig anstatt 40 nun 50 Prozent des Gewinns ausbezahlen und alle drei Jahre über eine mögliche Sonderausschüttungen beraten. Die Dividendenrendite dürfte damit aktuell bei mehr als fünf Prozent liegen und das KGV bei 9. Trotz des PIMCO-Problems ist die Aktie damit weiterhin sehr attraktiv. Das Kursziel beträgt 160 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX hat Schlagseite - was macht das Hebel-Depot?

Die Freude über ein neues Rekordhoch am deutschen Aktienmarkt ist längst verpufft. Der DAX konnte die Vorlage nicht nutzen und hat stattdessen in den altbewährten Konsolidierungsmodus umgeschaltet. Auch in Amerika ist nichts von Euphorie zu spüren: Die Tech-Aktien wie Apple oder Amazon haben sich … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Der neue Milliardenmarkt

Versichert ist jeder. Ob Haftpflicht-, KFZ-, oder Lebensversicherung: Die meisten Deutschen sind sogar überversichert. Doch in einem Bereich hat fast niemand eine Absicherung gegen den Ernstfall. Die Rede ist von Cyber-Versicherungen. Gerade für Unternehmen können im Schadensfall hohe Kosten … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Ist das die erwartete Milliardenübernahme?

Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte ist auf der Suche nach einem preiswerten Übernahmeziel. Dafür stehen bis zum Jahr 2019 drei Milliarden Euro zur Verfügung. Bisher gab es zahlreiche Gerüchte zu möglichen Firmen, die sich der Versicherungskonzern schnappen könnte. Der neueste Kandidat passt … mehr