Allianz
- Fabian Strebin - Redakteur

Allianz: Top Performer 2017

360b / Shutterstock.com

Der Allianz-Kurs kam in den vergangenen Tagen nicht recht vom Fleck, was an der Unsicherheit rund um die kommende Wahl in Frankreich und die schwachen Vorgaben des DAX liegt. Anleger sollten allerdings auch beachten, die Aktien haben sich im laufenden Jahr besser entwickelt als der europäische Vergleichsindex Euro Stoxx 600 Insurance und der Leitindex DAX. Auch die Investmentbank Goldman Sachs ist von der Aktie überzeugt.

Aufwind durch Wahlzyklus in Europa

Goldman Sachs empfiehlt die Aktie der Allianz weiter zum Kauf. Hintergrund sind Prognosen der hauseigenen Volkswirte: Die Ergebnisse der verschiedenen Wahlen in Europa sollten im laufenden Jahr die Wirtschaft auf dem Kontinent stützen. Deshalb hat Analyst Jernej Omahen Titel aus der europäischen Finanzbranche auf dem Kaufzettel.

Nachhaltiges Chartsignal benötigt

Die Notierung der Allianz befindet sich seit Juli 2016 in einem intakten Aufwärtstrend, der sich im November noch beschleunigt hat. Heute ist der Kurs allerdings unter diese Trendlinie bei derzeit 169,78 Euro gerutscht. Erst wenn die Marke zurückerobert wird, kann der Aufwärtstrend fortgesetzt werden. Als nächste Hürden kämen dann die Verlaufshochs aus dem Jahr 2015 bei 170,61 Euro in den Fokus. Eine Unterstützung liegt bei 169,84 Euro.

Mit einem KGV von 11 ist die Aktie günstiger bewertet als die Peer-Group, die auf 13 kommt. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis ist mit 1,1 ebenfalls geringer als in der Gesamtbranche. Auch wenn der Kurs derzeit eine Verschnaufpause einlegt, sind die langfristigen Aussichten weiterhin gut. Aktionären winkt zudem eine Dividendenrendite von 4,3 Prozent. DER AKTIONÄR rät zum Kauf und hat ein Kursziel von 200,00 Euro. Ein Stopp sollte bei 147,50 Euro gesetzt werden.

 


 

Trendfolge für Anleger

Autor: Covel, Michael
ISBN: 9783864700989
Seiten: 240
Erscheinungsdatum: 28.06.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Trend Following ist eine der erfolgreichsten Investment-Strategien, die es gibt. Das Prinzip lautet: Springe auf einen bereits fahrenden Zug auf und fahre so lange mit, wie es geht. Mit anderen Worten: Investiere in Finanzinstrumente, die sich eindeutig in eine Richtung bewegen, und bleibe so lange dabei, wie dieser Trend anhält. Covel stellt mehrere Investment-Profis vor, die seit Jahrzehnten mit beeindruckenden Renditen glänzen. Jede dieser Persönlichkeiten hat ihr ganz eigenes Profil. Covel arbeitet die jeweiligen Tradingansätze heraus und lässt seine Leser so an der Erfahrung dieser erfolgreichen Trendfolger teilhaben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Darum sollte die Aktie weiter steigen

Die Aktie der Allianz hat in den vergangenen Tagen unter den zunehmenden Spannungen zwischen Nordkorea und den USA gelitten. Allerdings hat die Allianz bereits gestern wieder ordentlich Boden gutgemacht und relative Stärke gezeigt. Für die zweite Jahreshälfte sind die Aussichten positiv. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz kann 15-Jahres-Hoch nicht halten

Der wiederaufkeimende Konflikt zwischen Nordkorea und den USA lässt die Börsen heute weltweit abrutschen. Dem negativen Gesamtmarkt kann sich auch die Aktie der Allianz nicht entziehen. Das erst gestern erreichte neue 15-Jahres-Hoch bei 187,43 Euro konnte nicht gehalten werden. Fundamental ist … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: 2017 ist das Jahr der Superlative!

Für die Allianz ist die Übernahme der britischen Liverpool Victoria Friendly Society nicht der erhoffte Milliardendeal. Zwar sucht der Konzern weiter nach geeigneten Zielen. Aber Allianz-CEO Oliver Bäte sagte bei Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen auch: „Einfach nur Geld auf den Tisch legen, … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Das bringt der Einstieg bei LV=

Der ganz große Wurf ist der Einstieg beim britischen Versicherungsverein Liverpool Victoria Friendly Society (LV=) nicht. Allianz-CEO Oliver Bäte wird sich nach weiteren Übernahmezielen in der Sach- und Unfallversicherung umsehen. Strategisch macht die Beteiligung an der LV= jedoch Sinn. mehr