Allianz
- DER AKTIONÄR

Allianz: Spekulationen um neue Großbank

Dreierbündnis zwischen Post-, Commerz- und Dresdner Bank

Der Versicherungskonzern will seine Tochter Dresdner Bank in ein Dreierbündnis mit der Commerzbank und der Postbank einbringen. Das Modell würde vorsehen, dass die Allianz die Dresdner Bank als Sacheinlage in die Commerzbank einbringe, schreibt die FAZ.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Das war‘s

Die Allianz hatte im Jahr 2001 viel vor: Mit dem Kauf der Dresdner Bank wollte der Versicherungskonzern ins Bankengeschäft einsteigen. Was daraus wurde, ist bekannt. Jetzt wurde mit dem Verkauf der Oldenburgischen Landesbank (OLB) das letzte Kapital geschlossen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX hat Schlagseite - was macht das Hebel-Depot?

Die Freude über ein neues Rekordhoch am deutschen Aktienmarkt ist längst verpufft. Der DAX konnte die Vorlage nicht nutzen und hat stattdessen in den altbewährten Konsolidierungsmodus umgeschaltet. Auch in Amerika ist nichts von Euphorie zu spüren: Die Tech-Aktien wie Apple oder Amazon haben sich … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Der neue Milliardenmarkt

Versichert ist jeder. Ob Haftpflicht-, KFZ-, oder Lebensversicherung: Die meisten Deutschen sind sogar überversichert. Doch in einem Bereich hat fast niemand eine Absicherung gegen den Ernstfall. Die Rede ist von Cyber-Versicherungen. Gerade für Unternehmen können im Schadensfall hohe Kosten … mehr