Allianz
- DER AKTIONÄR

Allianz: Sonnenschein dank Analysten

Orkan Kyrill könnte Anleger ärgern

Die Aktie des Versicherers kletterte zum Jahresbeginn auf ein 52-Wochen-Hoch. Orkan Kyrill und die sich daraus ergebenden Leistungen der Allianz stoppten in der letzten Woche den Höhenflug. Nun erhöhen aber die Analysten von Deutscher Bank & Credit Suisse das Kursziel der Aktie. Somit gibt es nach dem Sturm wieder Sonnenschein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Bis hierhin und bitte nicht weiter!

Die Konsolidierung am Gesamtmarkt ist auch an der Allianz nicht spurlos vorübergegangen. Kurse oberhalb von 200 Euro waren leider nur von kurzer Dauer. Zum Start in die neue Handelswoche drohte die Aktie unter eine wichtige charttechnische Unterstützung zu fallen. Der Test besagter Haltemarke … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Was ist dran an den Gerüchten?

Ende Februar machten Spekulationen die Runde, dass der Münchner Versicherer an einem Einstieg in die Versicherungs-Sparte der spanischen Bank BBVA interessiert sei. Jetzt sind die Gerüchte erneut hochgekocht. Den Informationen nach soll die Entscheidung schon im zweiten Quartal fallen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Das kann richtig teuer werden

Sturmtief "Eberhard" hat in Deutschland schwere Schäden angerichtet. Der versicherte Schaden liege in einer Größenordnung von 700 bis 800 Millionen Euro, teilte der Rückversicherungsmakler Aon auf Grundlage eigener Berechnungen mit. Auf den Versicherer Allianz dürften daher hohe Belastungen … mehr