Allianz
- DER AKTIONÄR

Allianz: Schlange stehen für Immobilien

Bieterkampf geht in die heiße Phase

Der Bieterkampf um die zwei Immobilienpakete der Allianz geht in die heiße Phase. Das Gesamtvolumen der Veräußerung liegt bei rund 3,5 Mrd EUR. Für das erste Paket mit dem Namen "Core" liegen der Allianz drei Angebote vor. Der IVG-Konzern, der australische Finanzinvestor Babcock & Brown sowie der US-Immobilieninvestor Tishman Speyer haben den Fokus auf dieses 1,5 Mrd EUR-Paket gelegt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Allianz: Noch ein Interessent aus China

Nicht nur der chinesische Mischkonzern HNA ist an einem Einstieg bei der Allianz interessiert. Mittlerweile wurde bekannt, dass ein zweiter Investor aus dem Reich der Mitte entsprechende Optionen ausgelotet hat. Trotz Absage der Unternehmensführung ist die Angelegenheit aber womöglich noch nicht … mehr