Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Kein Ausfallrisiko für italienische Staatsanleihen

Trotz der hohen Zinsen, die Italien Investoren für seine Staatsanleihen zahlen muss, zeigt sich der Großgläubiger des Landes, die Allianz, zuversichtlich. Der designierte Finanzvorstand des DAX-Konzerns sieht kein Ausfallrisiko für Italiens Schuldverschreibungen und bezeichnet das derzeitige Zinsniveau als hochattraktiv.

Italien hat es gestern und vorgestern geschafft, sich am Kapitalmarkt frisches Kapital zu besorgen. Allerdings musste das Land Investoren erneut relativ hohe Zinsen für seine Schuldverschreibungen bieten, um die Schuldtitel zu platzieren (DER AKTIONÄR berichtete). Die Allianz zeigt sich dennoch zuversichtlich, dass Italien seine Schuldenproblematik in den Griff bekommt. Der designierte Finanzvorstand des Münchner Versicherungsriesen, Maximilian Zimmerer, betonte im Hinblick auf das starke Engagement des DAX-Konzerns in italienischen Staatsanleihen (der Konzern hielt Ende September knapp 25 Milliarden Euro, was in etwa zwei Prozent der gesamten Kapitalanlagen entspricht): „Hier sehe ich kein Ausfallrisiko. Ich halte die Zinsen sogar für hochattraktiv."

Langer Atem gefragt

Bereits investierte Anleger sollten aufgrund der günstigen Bewertung der Allianz-Aktie weiterhin dabeibleiben. Der Stoppkurs sollte weiterhin bei 57,80 Euro belassen werden. Das Kursziel lautet 90,00 Euro. Einen Neueinstieg sollten wegen der nach wie vor ungelösten Schuldenkrise allerdings nur risikobereite, langfristig orientierte Anleger in Erwägung ziehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Allianz: „Das ist kompletter Unsinn“

Der Allianz-Chef Oliver Bäte äußert sich in einem Interview über die Lage im Dax-Konzern sowie der allgemeinen Verfassung und Zukunft der Weltwirtschaft. Deutliche Worte findet er außerdem zum derzeitigen Konzern-Umbau: Den immer wieder aufflammenden Spekulationen um einen massiven Stellenabbau … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Der Ausbruch ist zum Greifen nah!

Die Allianz-Aktie hat sich zum Wochenstart in einem schwachen Umfeld relativ gut geschlagen. Heute dürfte sich die positive Entwicklung fortsetzen. Aus charttechnischer Sicht steht der Versicherer vor einigen wichtigen Hürden. Ein Ausbruch darüber dürfte der Aktie frischen Schwung verleihen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: eine tickende Zeitbombe?

Die Allianz-Aktie hält sich den ganzen Tag über leicht im Plus und schlägt sich damit besser als der Gesamtmarkt. Möglicherweise ist das die Ruhe vor dem Sturm: Sollte der nächste Widerstand gebrochen werden, könnte die Aktie richtig Fahrt aufnehmen. Der Abstand zu dieser Marke ist relativ gering. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz im Check: Wann werden die Gaps geschlossen?

Die Allianz-Aktie ist eigentlich sehr gut ins neue Jahr gestartet. Am heutigen Mittwoch notierte der Versicherungskonzern sogar zeitweise über dem Widerstand von 178 Euro. Mit dem Gesamtmarkt verliert aber auch die Allianz wieder an Wert, sodass sich die Anleger wohl noch etwas gedulden müssen, bis … mehr