Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Goldman Sachs hebt den Daumen

Goldman Sachs war für die Aktie der Allianz schon seit Längerem positiv gestimmt. Nach der jüngsten Studie zum Versicherungsriesen hat der DAX-Titel allerdings den „Ritterschlag“ erhalten und ist für die Experten nun ein „Conviction Buy“ mit besonders hohem Kurspotenzial.

Goldman Sachs rät auch nach der jüngsten Studie weiterhin zu Kauf der Allianz-Aktie. Zudem wurde der DAX-Titel nun auf die viel beachtete "Conviction Buy"-Liste gesetzt. Das Kursziel lautet weiterhin 142 Euro. Die Sorgen am Markt über die zum Versicherer gehörende US-Investmentgesellschaft Pimco bieten nach Ansicht von Analyst Vinit Malhotra eine Kaufgelegenheit. Auch auf Basis eines Stress-Szenarios, in dem die von Pimco verwalteten Vermögen 2013 um 14 Prozent sinken würden und sich 2014 nicht erholen würden, sieht der Experte in seinem Bewertungsmodell noch Aufwärtspotenzial von neun Prozent. Malhorta betont, dass das starke Sachversicherungsgeschäft und der widerstandsfähige Lebensversicherungs-Bereich den Münchnern ein diversifiziertes und attraktives Gewinnprofil verschaffen.

Aktie bleibt ein Kauf

Auch DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich: Mit einem KGV von 9 und einer Dividendenrendite von mehr als vier Prozent ist die Aktie der Allianz immer noch günstig bewertet. Anleger sollten daher weiterhin dabeibleiben und den Stopp bei 91,00 Euro belassen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Spannend!

Die Allianz-Aktie steigt heute gegen den allgemeinen Trend. Sollte sich der Aufschwung in den nächsten Tagen fortsetzen, dürfte eine Reihe von Charttechnik orientierten Anlegern auf den Zug aufspringen. Denn der Versicherer steht vor einem Kaufsignal. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: 2019 soll Gewinn steigen

Die Allianz hat im ersten Halbjahr einen operativen Gewinn von 5,80 Milliarden Euro erzielt. Im Interview mit der Börsen-Zeitung rechnet Finanzvorstand Giulio Terzariol damit, dass das dritte Quartal „konsistent mit dem Vorquartal“ sein wird. Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis von 11,1 Milliarden … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Ärger in Down Under

Die Allianz ist gemeinhin für ihr konservatives Geschäftsmodell bekannt. Doch in Australien hat der Konzern sich zuletzt offenbar nicht daran gehalten. Der Versicherer hat Ärger wegen der angeblichen Täuschung von Kunden. mehr