Allianz
- DER AKTIONÄR

Allianz: Gewinn um 82% gesteigert

Kyrill belastet im Segemnt Schadenversicherung

Der Versicherer verzeichnete im 1. Quartal des Jahres ein Plus beim Nettogewinn von 82% auf 3,24 Mrd EUR. Dagegen pendelte sich der Umsatz bei 29,3 Mrd EUR auf Vorjahresniveau ein. Das operative Ergebnis stieg um 7,2% auf rund 2,9 Mrd EUR. Der Versicherer hat allerdings im Segment Schaden/Unfall wegen hoher Belastungen durch den Sturm Kyrill Einbußen hinnehmen müssen. In der wichtigsten Sparte fiel das operative Ergebnis auf 1,26 Mrd EUR. Das Naturereignis kostete die Allianz 340 Mio EUR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Das bedeutet die Übernahme von Euler Hermes

Allianz-CEO Oliver Bäte hat sich lange Zeit gelassen. Seit Mai 2015 ist er bereits im Amt. Die erste größere Übernahme erfolgte jedoch erst im vergangenen August mit dem britischen Lebensversicherungsverein Liverpool Victoria für 770 Millionen Euro. Mit der angestrebten Komplettübernahme von Euler … mehr