Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Ende des Sinkfluges?

Die Aktie der Allianz hat ihren Abwärtstrend fortgesetzt. Mittlerweile ist der Kurs des DAX-Konzerns sogar unter die Marke von 60 Euro gefallen – so tief notierten die Anteilscheine zuletzt Anfang des Jahres 2009. Sollten Anleger die Chance nutzen und einsteigen?

Die Aktie der Allianz fällt und fällt. Mittlerweile notiert das DAX-Papier sogar wieder unter der Marke von 60 Euro. Dieses Niveau erreichten die Titel des Münchner Versicherungsriesen zuletzt Anfang des Jahres 2009. Für den heutigen Handel deutet sich zwar eine leichte Erholung an. Für eine nachhaltige Aufwärtsbewegung oder zumindest eine Bodenbildung wäre allerdings eine deutliche Aufhellung der Stimmung der Marktteilnehmer notwendig.

Kursziel deutlich reduziert

Indes haben die Analysten der NordLB das Kursziel für Allianz von 116,00 auf 95,00 Euro gesenkt. Die Einstufung wurde allerdings mit "Kaufen" bestätigt. Analyst Constantin Rohrbach betonte, die Schuldenkrisen europäischer Peripheriestaaten, das niedrige Zinsniveau sowie Verbraucherklagen belasten den Versicherer. Die fundamentalen Daten der Aktie sind seiner Ansicht nach aber weiterhin gut. Der Kurs beinhaltet jedoch einen erheblichen Risikoabschlag der Marktteilnehmer für Versicherer-Aktien. Daher reduziert Rohrbach das Kursziel, belasse es aber beim Kaufvotum.

Keine Eile geboten

Für langfristig orientierte Anleger ist das aktuelle Bewertungsniveau sicherlich eine sehr gute Einstiegschance. Allerdings sollte vor einem Einstieg zunächst eine Stabilisierung an den Märkten und im Chart der Allianz abgewartet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Das schaut nicht gut aus!

Die Allianz-Aktie zählt in jüngster Zeit zu den schwächsten Werten im DAX, hat in wenigen Tagen acht Prozent an Wert verloren. Die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie konnte nicht im Ansatz Unterstützung bieten. Jetzt droht noch eine weitere wichtige Auffanglinie zu kippen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Übernahmeobjekt im Visier

Der Capital Markets Day der Allianz hat nicht gezündet, dafür sorgt der amerikanisch-chinesische Handelskompromiss für steigende Kurse. Aus technischer Sicht steht der Versicherer nun vor einer wichtigen Marke, die es zu überwinden gilt. Eventuell hilft da ein Zukauf. mehr