Allianz
- Werner Sperber - Redakteur

Allianz: Einfach nur günstig bewertet

Die Sachkenner von Focus Money loben die Allianz. Die Geschäfte des Versicherungs- und Vermögensverwaltungs-Konzern entwickeln sich zufriedenstellend – trotz der Niedrigzinsen und den damit verbundenen Problemen bei den kapitalbildenden Lebensversicherungen sowie den rückläufigen Ergebnissen in der Vermögensverwaltung. Das operative Ergebnis für dieses Jahr dürfte mit zehn bis elf Milliarden Euro auf dem Niveau des Vorjahres bleiben. Zwar dürfte sich der Kurs nicht stark erhöhen. Andererseits dürfte die Aktie ein Ruhepol im Depot sein, bei dem alleine die Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent zum Einstieg reizt. Anleger sollten die Aktie bis zu Notierungen von 142,50 Euro kaufen und ihr Investment bei 123,50 Euro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Allianz: Kommt ein massives Rückkaufprogramm?

Für Aktionäre des Versicherungskonzerns war die Adventszeit bislang wenig besinnlich. Seit dem ersten Advent vor gut zwei Wochen ging es fast zehn Prozent bergab. Nachdem die Aktie eine wichtige Unterstützung durchbrochen hat, droht nun ein noch tieferer Absturz. Hoffnung macht indes eine Studie … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Das schaut nicht gut aus!

Die Allianz-Aktie zählt in jüngster Zeit zu den schwächsten Werten im DAX, hat in wenigen Tagen acht Prozent an Wert verloren. Die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie konnte nicht im Ansatz Unterstützung bieten. Jetzt droht noch eine weitere wichtige Auffanglinie zu kippen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz: Übernahmeobjekt im Visier

Der Capital Markets Day der Allianz hat nicht gezündet, dafür sorgt der amerikanisch-chinesische Handelskompromiss für steigende Kurse. Aus technischer Sicht steht der Versicherer nun vor einer wichtigen Marke, die es zu überwinden gilt. Eventuell hilft da ein Zukauf. mehr