Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Die Kursziele steigen weiter

Immer mehr Analysten passen nun ihre Kursziele für die Anteilscheine des Münchner Versicherungsriesen Allianz an. So haben nun die Experten der britischen Großbank Barclays den fairen Wert von 148 auf 151 Euro angehoben. Die Einstufung für die DAX-Titel lautet weiterhin „Equal Weight“.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat indes das Ziel von 135 auf 141 Euro erhöht. Das Anlagevotum lautet nach wie vor "Market-Perform". Analyst Thomas Seidl rechnet mit einer starken Berichtssaison im europäischen Versicherersektor. Auch im laufenden Jahr dürfte das Kapitalmanagement die Aktienkurse antreiben. Bei der Allianz achtet Seidl nach dem Rauswurf von Pimco-Gründer Bill Gross nun sehr genau auf die weiteren Entwicklungen der Fondstochter und in der Vermögensverwaltung. Er geht davon aus, dass es zu weiteren Mittelabflüssen durch Dritte kommen dürfte.

Ein klarer Kauf

Die Aktie der Allianz ist derzeit weiterhin ein klarer Kauf und einer der attraktivsten DAX-Werte. Zudem lockt aktuell eine Dividendenrendite von 4,7 Prozent. Der neue Stoppkurs liegt nun bei 117 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: THE Sky is the limit!

Im Geschäftsbericht zum vergangenen Jahr wagt die Allianz einen Ausblick: Während die Branche als Ganzes 2017 um vier bis fünf Prozent bei den Beitragseinnahmen zulegen soll, rechnet die Allianz selbst nur mit einer Stagnation beim Umsatz. Allerdings gingen die Erlöse 2016 noch zurück. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Digitalisierung trägt erste Früchte

Allianz CEO Oliver Bäte hat nicht nur den ersten Aktienrückkauf in der Unternehmensgeschichte auf den Weg gebracht: Der Vorstandsvorsitzende trimmt den Konzern auch immer mehr auf Digitalisierung. Die deutsche Tochter konnte von dem Trend im vergangenen Jahr besonders profitieren. Fiel der Umsatz … mehr