Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Die Experten raten zum Kauf

Das Bankhaus Lampe hat die Einstufung für die Anteilscheine der Allianz nach der Hauptversammlung des Versicherungsriesen auf "Kaufen" belassen. Das erste Quartal des Versicherers sei dank einer starken kombinierten Schaden/Kosten-Quote besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Andreas Schäfer. Das Kursziel wurde mit 135 Euro bestätigt.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Allianz nach vorläufigen Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 143 Euro belassen. Die Quartalsergebnisse des Versicherers seien mit einer exzellenten kombinierten Schadensquote besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Atanasio Pantarrotas in einer Studie vom Donnerstag. Auch die Trends bei der im Kapitalanlagegeschäft verwalteten Vermögenssumme seien vermutlich positiv.

Ein hervorragendes Langfristinvestment

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Allianz-Papiere positiv gestimmt. Die Aktie bleibt weiterhin eines der letzten Schnäppchen im DAX. Das KGV beläuft sich derzeit auf 9, das Kurs-Buchwert-Verhältnis auf 1,2 und die Dividendenrendite auf mehr als vier Prozent. Die Papiere bleiben für konservative Anleger daher nach wie vor ein hervorragendes Langfristiginvestment (Stopp: 115 Euro).

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Warum die Dividende so sicher ist

Die Allianz ist in Deutschland Marktführer bei Lebensversicherungen. Spannend war für viele Experten deshalb die Frage, ob die Firma auch bei der Kapitalausstattung die Nummer 1 ist. Denn heute mussten alle Lebensversicherungsunternehmen in Deutschland die Solvency-II-Quote veröffentlichen. Der … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Milliardenchance dank Cloud

Der Siegeszug von Big Data ist nicht aufzuhalten. Im Zuge der Digitalisierung ist das Auslagern von Unternehmensdaten in die Cloud für viele Konzerne das Mittel der Wahl, um Kosten zu sparen. Doch die neuen Technologien bergen auch Risiken: Der Horror für jeden Firmenvorstand ist ein Hackingangriff … mehr