Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Die Analysten heben den Daumen

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für die Aktie der Allianz auf "Outperform" mit einem Kursziel von 143 Euro belassen. Der Versicherer dürfte seine Ausschüttungen künftig steigern, schrieb Analyst Niccolo Dalla Palma in einer Branchenstudie vom Freitag. Zudem habe die Allianz zuletzt abermals starke Zuflüsse im Lebensversicherungsgeschäft verzeichnet. Mit Blick auf das zweite Halbjahr sollten Anleger die Aktien großer Versicherer übergewichten und Rückversicherer-Papiere untergewichten.

Fairer Wert bei 150,00 Euro

Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für den DAX-Wert nach Zahlen zum zweiten Quartal von 140 auf 150 Euro angehoben und die Einstufung auf "Accumulate" belassen. Angesichts überraschend guter Resultate und eines besseren Gewinnausblicks für 2014 habe er seine Ergebnisschätzungen angehoben, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Freitag. Der im Schlussquartal erwartete Dividendenvorschlag der Allianz könnte die Aktie beflügeln.

Immer noch günstig bewertet

Auch DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich gestimmt. Die Aktie der Allianz ist mit einem KGV von 9 und einer Dividendenrendite von 4,7 Prozent immer noch einer der günstigsten Titel im DAX. Die Aktie bleibt ein Kauf. Der Stopp sollte bei 103,00 Euro platziert werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aktien-Musterdepotwert Allianz: Kursziel 180 Euro

Die Allianz-Aktien bekommen heute gleich doppelten Rückenwind. Die Analysten von Bernstein haben ihr Kursziel von 160 auf 165 Euro erhöht und ihre Empfehlung auf „Outperform“ belassen. Potenzielle Aktienrückkäufe und der zyklische Charakter der Aktie würden höhere Kurse rechtfertigen, so Analyst Ed … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Aktienrückkauf in Gefahr?

Die Allianz hat versprochen, die für Übernahmen reservierten drei Milliarden Euro, an die Aktionäre auszuschütten. Bedingung ist allerdings, dass es dieses Jahr zu keinem größeren Zukauf mehr kommt. CEO Oliver Bäte betonte zuletzt, dass es am Markt aktuelle keine attraktiven Ziele geben würde. Doch … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Keine Panik wegen Stresstest

Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat gestern Abend ihren jüngsten Stresstest für die Branche präsentiert, wie das Handelsblatt berichtet. Das Ergebnis sei ernüchternd gewesen. Gerade die Lebensversicherer schnitten unter verschiedenen Szenarien schlecht ab. Die Zinspolitik der EZB, hohe … mehr