Commerzbank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Das Ziel lautet 150 Euro

Die Aktie der Allianz bleibt der Favorit der Analysten. In ihrer jüngsten Studie haben die Experten von Independent Research das Kursziel für den DAX-Titel erneut angehoben und sehen nun noch Kurspotenzial von fast 20 Prozent.                    

So betonte Analyst Stefan Bongardt im Rahmen seiner jüngsten Studie zu den Anteilen des Münchner Versicherungsriesen, dass die ausgewogene Ergebnisdiversifikation des Versicherers, die solide Kapitalausstattung sowie die attraktive Dividendenrendite. Der faire Wert wurde von 145 auf 150 Euro angehoben. Das Anlagevotum lautet nach wie vor "Kaufen".

Stoppkurs nachziehen!

Auch DER AKTIONÄR rät weiterhin zum Kauf der Allianz-Aktie. Die Bewertung des größten europäischen Versicherers ist immer noch günstig (KGV: 9; KBV: 1,1; Dividendenrendite: 4,2 Prozent) und auch aus charttechnischer Sicht sind die DAX-Titel ein Kauf. Der Stopp sollte zur Gewinnsicherung auf 102 Euro nachgezogen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Neues Jahreshoch erreicht

Die Commerzbank hat sich bis zum Jahr 2020 hohe Ziele gesetzt: Die Erträge sollen auf 9,8 bis 10,3 Milliarden Euro anwachsen. Um mehr Geschäft zu machen, wirbt die Bank seit etwa drei Jahren erfolgreich neue Kunden. Doch gerade im wichtigen Bereich Ratenkredite hakte es zuletzt. Dennoch hat die … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ärger in London

Die Commerzbank fiel in der Vergangenheit selten durch Skandale und rechtliche Fehltritte auf, ganz im Gegensatz zu so manchem Wettbewerber. Doch in Großbritannien hat das Geldhaus jetzt einen Rüffel der Finanzaufsicht FCA bekommen. mehr