Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Aktie im Aufwind

In einem freundlichen Marktumfeld verteuern sich die Anteilscheine des Versicherungsriesen Allianz um knapp drei Prozent. Rückenwind erhalten die DAX-Titel auch von zwei Analystenstudien, in denen jeweils zum Kauf der Allianz-Papiere geraten wird.

So hat JPMorgan die Einstufung für die Aktie auf "Overweight" belassen. Das Kursziel wurde mit 175 Euro bestätigt, was stattliche 30 Prozent über dem aktuellen Kurs liegt. Wegen der starken Bilanzen und der relativ sicheren Dividenden (mehr dazu unter: Allianz: 5 Fakten zur Dividende) ist Analyst Ashik Musaddi unverändert optimistisch für die europäischen Versicherungskonzerne. Allerdings könnten sich weiter verschlechternde Kreditmärkte problematisch für den Sektor werden. Er bevorzugt Unternehmen wie Allianz, Munich Re, NN Group und Standard Life aufgrund ihres hohen Kapitalbestands.

Indes hat Jochen Schmitt, Analyst beim Bankhaus Metzler, die Allianz-Aktie nun von „Hold“ auf „Buy“ heraufgestuft. Das Kursziel beziffert er auf 157 Euro.

 

Lohnt sich jetzt der Einstieg?
DER AKTIONÄR hat im Zuge der jüngsten Marktturbulenzen in der aktuellen Ausgabe 08/2016 die Anleger-Lieblinge Allianz, Nordex, Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, Volkswagen, SMA Solar, Xing, Tesla und BB Biotech noch einmal näher unter die Lupe genommen und gibt konkrete Handelsempfehlungen ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Top Performer 2017

Der Allianz-Kurs kam in den vergangenen Tagen nicht recht vom Fleck, was an der Unsicherheit rund um die kommende Wahl in Frankreich und die schwachen Vorgaben des DAX liegt. Anleger sollten allerdings auch beachten, die Aktien haben sich im laufenden Jahr besser entwickelt als der europäische … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Aufstand im Paradies trotz Outperformance

Die Allianz gilt in Deutschland als Inbegriff der Beständigkeit und vornehmer Zurückhaltung. Laute Töne sind nicht die Sache des Versicherungs- und Vermögensverwaltungskonzerns. Doch hinter den Mauern der Zentrale am Englischen Garten in München brodelt es. Grund ist der Führungsstil von CEO Oliver … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz ist nicht zu stoppen: Neues Kaufsignal

Nach der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das vergangene Jahr ist es ruhig geworden um die Allianz. Aktionäre hatten sich Informationen zu geplanten Übernahmezielen von Oliver Bäte erhofft. Doch der Vorstandsvorsitzende hier zurückhaltend. Stattdessen wurde die Dividende erhöht und erstmals in … mehr