Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Aktie bleibt ein Kauf

Die DZ Bank hat die Einstufung für die Allianz auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 136 Euro belassen. Die Aktien des Versicherers hätten zwar seit dem Tag vor dem Ausscheiden von Investor Bill Gross bei der Anleihetochter Pimco 9 Prozent eingebüßt, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer Studie vom Montag. Relativ zum Sektor allerdings ergebe sich nur eine dem Ereignis angemessene, unterdurchschnittliche Wertentwicklung von 3 Prozent. Im weiteren Jahresverlauf könnten ein solides Ergebnis im dritten Quartal sowie die Ankündigung einer neuen, aktionärsfreundlicheren Dividendenpolitik den Titeln Rückenwind verleihen.

Ein wahres Schnäppchen

Auch DER AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung fest: Der jüngste Kursrückgang kann durchaus als attraktive Einstiegschance betrachtet werden. Aktuell ist die Allianz-Aktie nun mit einem KGV von 9, einem KBV von nur 1,05 und einer Dividendenrendite von knapp fünf Prozent sehr günstig bewertet. Der Stoppkurs sollte bei 111 Euro platziert werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Warum die Dividende so sicher ist

Die Allianz ist in Deutschland Marktführer bei Lebensversicherungen. Spannend war für viele Experten deshalb die Frage, ob die Firma auch bei der Kapitalausstattung die Nummer 1 ist. Denn heute mussten alle Lebensversicherungsunternehmen in Deutschland die Solvency-II-Quote veröffentlichen. Der … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Milliardenchance dank Cloud

Der Siegeszug von Big Data ist nicht aufzuhalten. Im Zuge der Digitalisierung ist das Auslagern von Unternehmensdaten in die Cloud für viele Konzerne das Mittel der Wahl, um Kosten zu sparen. Doch die neuen Technologien bergen auch Risiken: Der Horror für jeden Firmenvorstand ist ein Hackingangriff … mehr