Alibaba
- Benedikt Kaufmann

Alibaba-Zahlen überzeugen Anleger und Analysten

Alibaba übertrifft im vierten Quartal wieder einmal die Erwartungen der Analysten. Der E-Commerce-Gigant setzt damit seinen Wachstumskurs unbeirrt fort.

Zahlen im Überblick

Der Umsatz wuchs gegenüber dem Vorjahresquartal unglaubliche 61 Prozent auf 9,7 Milliarden Dollar. Das mit Abstand stärkste Segment war „Core Commerce“. Alibabas Kerngeschäft lieferte mit einem Wachstum von 60 Prozent die beste Wachstumsrate seit dem Börsengang. Am schnellsten stiegen jedoch die Erlöse im Cloud-Geschäft. Hier erzielte der Konzern einen Zuwachs von 103 Prozent.

Auf der Gewinn-Seite hat sich Alibaba dagegen nicht verbessern können. Die operative Marge sank von 25 Prozent auf 15 Prozent herab. Das einzige profitable Segment bleibt dabei das Kerngeschäft. Hier verschlechterte sich die Marge von 59 auf 43 Prozent. Dort schlagen sich die zusätzlichen Kosten für Waren der NewRetail-Strategie sowie die Investitionen in Cainiao und Lazada nieder.

Die Zahl der Alibaba-Kunden konnte dagegen zulegen. Die Zahl aller aktiven Käufer auf den chinesischen Marktplätzen stieg auf 552 Millionen Menschen an. Die Zahl aller Mobile-Nutzer stieg auf 617 Millionen.

Gewinne laufen lassen

Alibaba setzt damit seinen Wachstumskurs weiter fort. Solange der Konzern derartige Zahlen liefert, entstehen keine bilanzielle Bedenken gegen den E-Commerce-Gigant. Es gilt: Gewinne laufen lassen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Ein märchenhaftes Investment?

Der chinesische E-Commerce-Gigant Alibaba konnte zuletzt die Gunst der Anleger wieder zurückgewinnen – nicht nur durch den Rekordumsatz am Singles‘ Day. Wenn Alibaba Zahlen meldet, fallen diese – absolut betrachtet – in aller Regel beeindruckend aus. "Im laufenden Jahr haben die Ergebnisse … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba und Baidu: China-Aktien mit Potenzial

Der Markt für chinesische Internet-Aktien wie Alibaba oder Baidu hat sich in den letzten Monaten deutlich eingetrübt. Alibaba hat seit dem Hoch 27 Prozent verloren, Baidu sogar 34 Prozent. Die schlechten Aussichten aufgrund des Handelsstreits und des schrumpfenden Wachstums verdecken jedoch den … mehr
| David Vagenknecht | 1 Kommentar

Alibaba vs. Amazon: Die Schlacht um Europa

Während Trump den Unternehmen mit seinen Zöllen einheizt, nimmt Jack Ma, der Chef von Alibaba, die Sache in die eigenen Hände. Sein Unternehmen wird in der belgischen Stadt Lüttich eine Trade-Hub-Plattform eröffnen. Diese soll klein- und mittelgroßen Unternehmen ermöglichen, ihre Produkte auch … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Alibaba: Schluckt der China-Riese Zalando?

Chinas größtes E-Commerce-Unternehmen hat große Pläne für seine Expansion nach Europa. Auf dem Weg in die alte Welt könnte Alibaba sogar noch einen kurzen Zwischenstop zum Shoppen einlegen - und den Online-Händler Zalando eintüten. Der Preis für die Nummer-1-Fashion-Plattform ist zuletzt abgesackt, … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Nach G20-Gipfel: 4 China-Tech-Aktien vor Kursrallye

Nach der vorläufigen Einigung zwischen den USA und China im Handelsstreit deutet sich an den globalen Aktienmärkten eine Erholungsrallye an. Anleger sollten ihren Fokus jetzt auf chinesische Tech-Werte wie Alibaba, Baidu, Tencent und Co richten, die in den letzten Monaten besonders unter den … mehr