Alibaba
- Benedikt Kaufmann

Alibaba: Augen zu, sonst ist das Geld weg!

Alibaba kauft für rund 62 Millionen Euro das US-Biometrie-Startup EyeVerify. In Zukunft heißt es bei der Tochter Alipay: Mach ein Selfie und das Geld kann fließen.

Das Startup EyeVerify bietet Software an, die sich in jede App integrieren lässt und in weniger als einer Sekunde eine mobile Authentifizierung über einen Augenscan ermöglicht. Der Biometriescan macht durch seine Fälschungssicherheit den Geldtransfer vor allem sicherer. Aber beschleunigt auch den Bezahlvorgang auf mobilen Geräten.

Mit 450 Millionen aktiven Nutzern ist Alipay das größte Online-Bezahlsystem im Reich der Mitte. Ende 2015 hielt der Dienst 48 Prozent der Marktanteile. Für 2016 erwartet man allein in China ein Gesamtgeldvolumen von unglaublichen 2,1 Billionen Euro, das über Drittanbieter wie Alipay abgewickelt wird. Dies würde einem Zuwachs von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten. Treibende Sektoren sind das extrem schnell wachsende Peer-to-peer-lending und das besonders in China beliebte Online-Shopping.

Den europäischen und amerikanischen E-Commerce Markt hat Alibaba bereits als neue Wachstumschance im Blick. Für einen Erfolg in Europa ist die erhöhte Sicherheit durch eine biometrische Authentifizierung besonders wichtig. Der Kauf des amerikanischen Startups könnte somit die Expansion des Konzerns außerhalb der heimischen Gefilde erleichtern.

Kaufempfehlung

Die Aktie von Alibaba befindet sich in einem starken Aufwärtstrend. Für 2017 wird ein Umsatzwachstum von 48 Prozent erwartet und der Gewinn soll um 40 Prozent zunehmen. Gute Unternehmenszahlen und ein zukunftsorientierter Markt lassen auf gute Renditen hoffen. Jetzt einsteigen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba: Gleich vier Hedgefonds steigen ein

DER AKTIONÄR empfahl seinen Lesern vor knapp zwei Jahren den Kauf von Alibaba-Aktien. Seitdem ist das Papier um 123 Prozent gestiegen. Doch nicht nur AKTIONÄR-Lesern gefällt die Alibaba-Aktie – auch Hedgefonds kaufen. Im zweiten Quartal 2017 sind gleich vier Hedgefonds eingestiegen. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba ist Offline

Damit Alibaba die Umsätze auch weiterhin um über 40 Prozent steigern kann, muss der Konzern schneller wachsen als der gesamte chinesische E-Commerce-Markt. Es dürfte folglich kaum möglich sein, allein durch Online-Shopping dieses Wachstum zu stützen. Ein neues Modell, das Online und Offline … mehr