Rocket Internet
- Werner Sperber - Redakteur

Aktionärsbrief: Rocket Internet, die Wundertüte

Der Aktionärsbrief verweist auf den Aktienkurs von Rocket Internet, der seit dem Börsengang vor knapp zwei Jahren zu je 42,50 Euro rund die Hälfte verloren hat. Der Vorstand ist zwar mit dem Geschäftsverlauf des auf die Beteiligung an neuen Internet-Firmen spezialisierten Unternehmens „sehr, sehr zufrieden“. Andererseits belasten Abschreibungen und Anpassungen des sogenannten fair value für Belastungen: In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres belief sich der Verlust auch deshalb auf 617 Millionen Euro. Der Großteil dieses Verlustes wirkt sich allerdings nicht auf den Geldbestand von Rocket Internet aus.

Der Vorstand bleibt bei dem Ziel, bis Ende nächsten Jahres mindestens drei Beteiligungen profitabel zu machen. Zudem sollen die operativen Verluste nie wieder so hoch sein wie im vergangenen Jahr. Für den Aktionärsbrief bleibt Rocket Internet dennoch eine kaum zu durchschauende Wundertüte mit einem durchaus auch jetzt noch vorhandenen Kursrisiko.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: