- Markus Horntrich - Chefredakteur

AKTIONÄR Titan 20 Index: Chance zum Einstieg

Durch die Korrektur bei den Tech-Werten musste der Titan 20 Index zwar Federn lassen. 2017 hat er sich gegenüber dem DAX aber dennoch besser entwickelt.

Die Korrekturbewegung an den Märkten ging auch am bisher soliden Titan 20 Index des AKTIONÄR nicht vorüber. Vor allem die bis dato starken Chip-Aktien schickten den Index auf Talfahrt. Die Performance ist dennoch spitze. Seit Jahresanfang steht ein Plus von 15,6 Prozent zu Buche, damit liegt der Index besser im Rennen als der DAX. Im 6-Monats-Vergleich sieht es sogar noch besser aus (siehe Chart).

Sektorrotation die Ursache?
Gerade aus denjenigen Werten, die den Index zuletzt nach oben getragen haben, fließt augenscheinlich Kapital ab. Auf der Verliererseite mit teils deutlichen Rücksetzern befinden sich Infineon und Micron Technology. Vor allem Letztere sticht mit einem Wochenminus von 14 Prozent negativ hervor. Eine kritische Branchenstudie der US-Bank Morgan Stanley hat den gesamten Halbleitersektor unter Druck gebracht. Laut Morgan Stanley werden sich die Nachfragezyklen für Speicherchips abschwächen, was entsprechende Risiken für das Gewinnwachstum der Branche mit sich bringt. Ein Bereich, der vor allem für Micron relevant ist.

So können Sie handeln
Die Korrektur ist schon weit fortgeschritten. Der jüngste Rücksetzer ist somit eine gute Einstiegsgelegenheit, zumal das Gros der Werte sich in der Konsolidierung gut hält. Entsprechende Zertifikate sind in untenstehender Tabelle zu finden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV