Daimler
- Marion Schlegel - Redakteurin

Aktien von Daimler, BMW und VW im Analysten-Check: Kaufen, halten oder verkaufen?-

Wie an der Schnur gezogen ist es zuletzt bei den Aktien der deutschen Autobauer nach oben gegangen. Nun haben die Analysten der US-Bank JPMorgan die Papiere näher und die Lupe genommen. Für die Aktie von Volkswagen vergeben die Experten weiterhin eine „Overweight“-Empfehlung. Das Kursziel wurde von 205 auf 228 Euro erhöht. Er sei schon in den vergangenen zwei Jahren optimistisch für die europäischen Autobauer und -zulieferer gewesen, und die Absatzentwicklung in Europa nehme endlich etwas Fahrt auf, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer Branchenstudie vom Montag.


Zudem erklärte er, dass insbesondere Daimler und BMW zu den wenigen Titeln gehörten, die Gewinndynamik, eine positive Barmittelentwicklung und günstige Bewertungen böten. Für BMW hat er deswegen seine Kaufempfehlung genauso wie für Daimler bekräftigt. Das Kursziel von BMW hat er von 105 auf 125 Euro erhöht, bei der Daimler-Aktie sieht er einen Zielkurs von 90 Euro.


Rückrufaktion bei Daimler
Zuletzt überschattete allerdings eine Rückrufaktion das ansonsten starke Bild von Daimler. Wegen möglicher Sicherheitsprobleme hat das Unternehmen den Rückruf von 150.000 Fahrzeugen gestartet. Untersuchungen hätten ergeben, dass sich unter Umständen Auto-Teile lösen und ein Feuer verursachen könnten, teilte die zuständige chinesische Aufsichtsbehörde am Montag mit. Daimler bestätigte die Rückrufaktion. In China seien 127.000 Fahrzeuge betroffen, in Deutschland rund 22.000 Autos. Informationen über weitere Länder lägen noch nicht vor, sagte ein Daimler-Sprecher. Bei den Fahrzeugen könnten Sicherheitsrisiken nicht ausgeschlossen werden. Bislang gebe es aber noch keine Berichte über Unfälle oder Schäden. Betroffen seien zwischen 2012 und 2014 hergestellte Fahrzeuge der CLS- und der E-Klasse. Auf den Aktienkurs dürfte dieses Problem allerdings keine Auswirkungen haben – zu gut ist das Unternehmen derzeit aufgestellt. 


Gewinne laufen lassen
Seit der Empfehlung des AKTIONÄR sind bei den Aktien der Autobauer mittlerweile gute Gewinne aufgelaufen. DER AKTIONÄR empfiehlt, diese weiter unter Beachtung der Stoppkurse laufen zu lassen. Diese liegen bei Daimler bei 64 Euro, bei BMW bei 85 Euro und bei Volkswagen bei 160,00 Euro.


(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr