Freeport-McMoRan
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Aktien-Musterdepotwert Freeport-McMoRan: Das sind die nächsten Kursziele

Einen Sprung um knapp elf Prozent machte der Aktien-Musterdepotwert Freeport-McMoRan am Vortag in den USA. Der Weg für weitere Kursgewinne ist geebnet. Wo liegen die nächsten Kursziele für die Rohstoff-Aktie?
Es sind mehrere Faktoren, die der Freeport-Aktie derzeit Flügel verleihen. Ausgehend von der insgesamt positiven Stimmung gegenüber Rohstoffwerten an sich, sind es vor allem die Aussagen des Managements und der langsam wieder steigende Ölpreis. Im ersten Quartal musste Freeport noch 3,8 Milliarden Dollar wegen Wertberichtigungen bei den Öl-Aktivitäten abschreiben. Das wurde zwar weitgehend erwartet, trübt dennoch das Bild. Da die Ölpreise weiter anhziehen, das Management aber gleichzeitig massiv Kosten im Öl-Sektor einsparen will, dürfte der Tiefpunkt in der Sparte erreicht sein.

Schulden und Kosten runter

Gut angekommen im Conference-Call zum ersten Quartal sind die Perspektiven für die Kupfer- und Goldförderung. Der Absatz von Kupfer soll 2016 um 23 Prozent und der von Gold um 48 Prozent ausgeweitet werden. Gepaart mit steigenden Notierungen bei Kupfer und Gold sind die Aussichten auf einen deutlichen Gewinnanstieg gut. Kupfer steht knapp unter der charttechnisch wichtigen Marke von 5.000 Dollar je Tonne, während Gold bei aktuell 1.260 Dollar seinen Höhenflug fortsetzt. Hinzu kommen Äußerungen vom Management, im Laufe des zweiten Quartals weitere Assets losschlagen zu wollen. Der Verkauf des Öl-Geschäfts wurde vor kurzem zwar auf Eis gelegt, was aber nicht heißt, dass er bei einem preislich vernünftigen Angebot nicht doch erfolgen könnte. Die Bilanz zu säubern, massiv Kosten zu senken und vor allem die Verschuldung zu senken hat oberste Priorität, was die Anleger aktuell goutieren.

Das nächste Kursziel

Charttechnisch betrachtet liegt das nächste Kursziel bei 14,20 Dollar oder 12,70 Euro. Voraussetzung für eine Fortsetzung der Rallye ist ein Anstieg über den Widerstand bei 12,70 Dollar beziehungsweise 11,20 Euro. Das Chance-Risiko-Profil ist zwar nicht mehr ganz so gut, wie beim Einstieg des AKTIONÄR im Aktien-Musterdepot, allerdings dürfte der Wert bei einem neuen Verlaufshoch noch einmal an Dynamik gewinnen. Die Aktie ist daher noch immer kaufenswert.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Freeport McMoRan: Barrick Gold 2.0

Schulden, jede Menge Schulden. Das zeichnete die Bilanz des Rohstoffkonzerns Freeport McMoRan aus. Das Unternehmen hat vor allem durch den Kauf des Ölgeschäfts zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt einen hohen Schuldenstand angehäuft. Der Bärenmarkt der Rohstoffe in den vergangenen Jahren hat das … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Freeport McMoRan: Das müssen Sie wissen!

Eigentlich war es ausgemachte Sache: Der Rohstoffkonzern Freeport McMoRan wollte sein Öl- und Gasgeschäft verkaufen oder an die Börse bringen. Doch offensichtlich lässt sich kein vernünftiger Preis im derzeit schwierigen Ölumfeld erzielen. Und so werden die Pläne auf Eis gelegt. Und das … mehr