Lufthansa
- Werner Sperber - Redakteur

Aktien-Experten: Das ist die letzte Chance für die Lufthansa

Die Spezialisten des Aktionärsbrief sehen auf den Chart der Deutschen Lufthansa und erkennen, jüngst ist die Notierung dynamisch unter die wichtige Unterstützungslinie bei zwölf Euro gerutscht. Der Grund dafür waren die schwachen Verkehrszahlen für Mai; die Auslastung der Flugzeuge sank in allen Gebieten der Welt und besonders stark in Amerika sowie Asien/Pazifik. Der einzige Lichtblick war das sich nach Monaten endlich wieder erholende Frachtgeschäft. Der Vorstand senkt deshalb die Kapazitäten noch stärker als bereits angekündigt.

Finanzvorstand Simone Menne bat um die Auflösung ihres Vertrages zum 31. August und das irritiert ebenfalls. Die Spezialisten des Aktionärsbrief geben der Lufthansa „mit den kommenden Zahlen zum zweiten Quartal eine letzte Chance“.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Sie wächst und wächst und ….

Gute Nachrichten von der Lufthansa: Der DAX-Konzern hat die Passagierzahlen auch im November deutlich steigern können. Demnach kletterte die Zahl der Fluggäste um 6,0 Prozent auf 10,6 Millionen. Alle Tochter-Airlines konnten im vergangenen Monat Zuwächse verbuchen. Dennoch bleibt ein Sorgenkind. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das droht der Aktie jetzt

Während die Anteilseigner der Lufthansa 2017 noch reichlich Grund zur Freude hatten, dürfte das Jahr 2018 vor allem mit Frust verbunden sein. Auch die jüngste Erholung des Kurses wurde im Zuge einer schwachen Marktverfassung sowie der Erholung der Ölpreise wieder zunichte gemacht. Worauf sollten … mehr
| Jonas Lerch | 0 Kommentare

DAX-Schlusslicht Lufthansa: Darum fällt die Aktie

Analysten nahmen vergangene Woche erneut die Aktie der Deutschen Lufthansa unter die Lupe und stuften den Titel nach oben. Allerdings hilft das positive Votum bislang wenig – der Titel ist heute mit einem Minus von zwei Prozent klarer Verlierer im DAX. Die aktuelle Kursschwäche ist vor allem an … mehr