- DER AKTIONÄR

Gewinne für alle: Die besten Dividenden-Aktien für ihr Depot +++ Hot-Stock der Woche: Dieser Immobilienentwickler will mit dem Einstieg in Wachstumsmärkte neue Chancen nutzen - Die Aktie ist extrem unterbewertet +++ Bittersüßer Candy-Crash: Warum der Börsengang des Jahres ein Flop wurde und wie man mit Mobile Gaming dennoch Geld verdienen kann

Die Dividendensaison geht in ihre heiße Phase, die Jagd nach lukrativen Investments ist eröffnet. Der Gesamtwert der Trophäe entspricht beinahe dem Bruttoinlandsprodukt Lettlands: Stattliche 26,9 Milliarden Euro werden allein die DAX 30 in diesem Jahr an ihre Aktionäre ausschütten. Im neuen Heft liefert Ihnen DER AKTIONÄR die besten Dividenden-Aktien für ihr Depot.

Nicht selten werden Dividendenwerte als Langweiler verschrien. Eine einfache Statistik jedoch genügt, um mit diesem Vorurteil aufzuräumen: Während der DAX zwischen dem Jahr 2000 und heute 35 Prozent zulegte, erreichte der DivDAX mit den 15 dividendenstärksten DAX-Titeln mit 122 Prozent Performance gleich ein Vielfaches.

Ganz nebenbei erreichen die Ausschüttungsquoten vieler Unternehmen mittlerweile ein höheres Zinsniveau als klassische Anlageformen wie das Sparbuch. Ein Blick auf die Zahlen der vergangenen Jahre zeigt zudem, dass der Trend positiv ist, die Dividenden zum Teil deutlich erhöht wurden. In diesem Jahr spiegeln die Ausschüttungen der DAX 30 beinahe das Bruttoinlandsprodukt Lettlands wider. Aus der Perspektive eines langfristig orientierten Anlegers liefern die Dividenden jedoch nicht nur einen bedeutenden Beitrag zur Wertentwicklung des eigenen Depots, sie können auch dazu betragen, etwaige Kursverluste zu egalisieren. Zudem schützen Sie vor der schleichenden Geldentwertung, die aufgrund der weltweit auf Hochtouren laufenden Notenpressen droht. Im neuen Heft liefert Ihnen DER AKTIONÄR die besten dieser Dividenden-Aktien aus DAX, MDAX, TecDAX und SDAX. Zudem verrät die Redaktion nach dem 'Candy-Crash', weshalb das IPO misslang und wie Sie mit Mobile Gaming dennoch Geld verdienen können.

DEUTSCHE BANK BIETET MEHR CHANCEN ALS COMMERZBANK: Die Börse steht auf die Aktie der Commerzbank. Der Kurs hat sich seit Juli mehr als verdoppelt. Die Aktie der Deutschen Bank lassen die Anleger dagegen links liegen. Wird sich das Blatt bald wenden?

AB IN DIE WOLKE: Dieser Nebenwert glänzt mit hohen Wachstumsraten. Großer Wachstumstreiber für die nächsten Jahre ist das Thema Cloud-Computing.

GAZPROM - WAS IST JETZT ZU TUN?: Die Aktie des russischen Gasgiganten ist zuletzt heftig unter Druck geraten. Lohnt sich jetzt ein Einstieg oder geht die Talfahrt weiter?

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 15/2014), die hier ab spätestens 23 Uhr am Freitagabend als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + digitale Ausgabe) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.629 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad oder iPhone lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV