DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Die Prognosen der Profis

Die Experten sind sich einig: 2012 wird nicht einfach. Trotzdem bietet das neue Jahr den Anlegern einige gute Investmentchancen. Lesen Sie, wo die Profis jetzt ihr Geld anlegen - und bei welchen Investments sie vorsichtig sind.

"Die negative Stimmung an den Finanzmärkten wird sich 2012 zunächst fortsetzen", sagt Michael Albrechtslund von Sparinvest Asset Management. "Die Märkte warten gespannt auf eine Lösung der Eurokrise - der zurzeit größten Bedrohung für die weltweite wirtschaftliche Erholung." Die jüngsten Entwicklungen, insbesondere in Italien, seien bereits vielversprechend. Aber nur tatsächliche, nachhaltige Lösungen werden laut Albrechtslund die Märkte wieder ins Gleichgewicht bringen. "Doch auch wenn der Druck auf die Märkte anhält, sollte meiner Meinung nach im Laufe des neuen Jahres mehr Klarheit herrschen und eine Erholung eintreten."

Zugreifen!

Für Value-Investoren böten sich hervorragende Möglichkeiten. "Sie finden sowohl Aktien als auch Unternehmensanleihen von hochwertigen Unternehmen mit soliden Bilanzen zu äußerst attraktiven Preisen", so der Stratege. "Die Marktstimmung für europäische Aktien, aber auch für zyklische Werte weltweit ist äußerst schlecht. Extreme Negativszenarien sind in den Bewertungen eingepreist. Die Fundamentaldaten der Unternehmen sind jedoch deutlich besser als 2008."

Deutschland: "Insgesamt positiv"

Zu den Gewinnern könnte 2012 Deutschland gehören. "Ich erwarte, dass der deutsche Aktienmarkt volatil bleiben wird, sich aber insgesamt positiv entwickeln wird", prognostiziert Christian von Engelbrechten, Manager des Fidelity German Fund. "Getrieben wird diese Entwicklung von attraktiven Risiko-Rendite-Profilen, gesunden Bilanzen, niedrigen Zinsen sowie Wachstumsimpulsen aus den Schwellenländern und den USA. Zudem hat die Politik die Ernsthaftigkeit der Lage erkannt."

Laut von Engelbrechten sind viele deutsche Unternehmen unter anderem aufgrund ihrer Marken, Produktqualität, Bilanzstärke und Innovationskraft hervorragend positioniert, "um Marktanteile auszubauen und als Gewinner aus der Krise hervorzugehen."

US-Aktien sind günstig

Joanna Shatney von Schroders traut amerikanischen Titeln eine Menge zu: "Andere Industrieländer weisen zwar kurzfristig günstigere Bewertungen auf", meint die Expertin. "Allerdings bieten US-Aktien auf lange Sicht attraktivere Ertragsströme und Gesamtrenditen als die meisten entwickelten Märkte." Zudem seien US-Papiere historisch günstig bewertet. "Das durchschnittliche KGV für den S&P 500 für die vergangenen 20 Jahre lag bei 13,7. Das 2012er-KGV beträgt nur 12."

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Endlich: DAX mit Befreiungsschlag!

Was für ein Tag! Der DAX schoss am Freitag um 2,6 Prozent oder 286 Punkte in die Höhe und überwand dabei mit purer Leichtigkeit die Marke von 11.200. Im nachbörslichen Handel haben die Kurse dank der Wall Street weiter angezogen. Der Markt wird angetrieben von neuen Hoffnungen auf ein Ende des … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Dow und Co mit Gewinnen erwartet; Tesla will Tausende Jobs streichen; Netflix nach schwachem Q1-Ausblick unter Druck; American Express, Baidu, Momo

In New York stehen die Ampeln am Freitag auf grün, der Future auf den Dow Jones signalisiert einen Anstieg in der Eröffnungsphase um rund 150 Punkte. Die positivere Stimmung zum Wochenabschluss resultiert aus Meldungen, wonach sich die Amerikaner und Chinesen im Handelsstreit weiter … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Jetzt gilt's – DAX über 11.000!

Der deutsche Markt geht mit einem Gap in den letzten Handelstag der Woche. Beflügelt durch die guten Vorgaben aus Übersee notiert der DAX sogar mittlerweile wieder über 11.000 Punkten. Die nächsten Tage wird sich entscheiden, ob dem deutschen Leitindex die Trendwende gelingt oder ob es sich nur um … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: DAX nach China-News, Asienrallye mit Gewinnen erwartet; Q4-Zahlen von Netflix enttäuschen, Deutsche Bank unter Verdacht, Adidas mit V-Erholung

Deutsche Aktien dürften zum Wochenabschluss mit Gewinnen in den Tag starten. Positive Vorgaben von der Wall Street und steigende Kurse in Asien bringen den DAX in Schlagdistanz zur psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke. Am Vorabend hatten Berichte für gute Stimmung gesorgt, wonach die USA … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: US-Börsen wegen Shutdown, Banken-Zahlen etwas leichter erwartet; Netflix vor Q4-Ergebnis gefragt; Morgan Stanley säuft ab; Analysten warnen vor Snap; Facebook, Twitter, Alibaba

Der amerikanische Aktienmarkt dürfte am Donnerstag mit leichten Verlusten in den Tag starten, nachdem die US-Großbank Morgan Stanley am Morgen schwache Q4-Zahlen meldete. Die Aktie verliert vorbörslich deutlich an Wert. Nach Handelsende wird mit Netflix das erste Schwergewicht aus dem Tech-Sektor … mehr