Drillisch
- Andreas Deutsch - Redakteur

Die Prognosen der Profis

In seiner Serie "Tipps von den Experten - was die Profis jetzt kaufen" fragte DER AKTIONÄR regelmäßig Börsenfachleute nach ihren persönlichen Favoriten. In seiner Reihe "Die Prognosen der Profis" geht DER AKTIONÄR noch weiter: Wie entwickelt sich die Börse? Welche Risiken gibt es? Wo locken Chancen?

Daniel Bernecker, Herausgeber vom Aktionärsbrief, sieht den Markt aktuell in guter Verfassung. "Je nach Nachrichtenlage kann sich die Volatilität erhöhen, aber der positive Trend ist intakt", sagt Bernecker. "Ich erwarte, dass wir die Hochs in den Indizes im Laufe des Sommers testen. Allerdings wäre ich überrascht, wenn wir nach oben ausbrechen würden. Das würde nicht zum saisonalen Muster passen." Die Unternehmenszahlen liefern laut dem Profi nicht genug Perspektive, um dem Markt im Moment einen Schub zu geben. "Das gilt für die Wall Street und für Europa." Für den Herbst erwartet Bernecker feste Kurse beziehungsweise neue historische Spitzenstände im Dow Jones, S&P 500 und im DAX.

"Anleger reagieren reflexartig mit Kaufstopp"

"Die Risiken für den Aktienmarkt ergeben sich nicht aus den fundamentalen Daten, sondern aus immer wieder aufflackernden altbekannten Themen wie der Euro-Krise oder der Konjunktur", meint der Profi. "Die Anleger sind extrem sensibilisiert und reagieren reflexartig mit Kaufstopp."

Spezialitäten im Blick

Im Moment kauft Bernecker Werte, "deren Trend stabil ist und die sich besser entwickeln als der Markt. Gerade bei den Spezialitäten sind das Werte wie LPKF, Drillisch oder im Ausland Phillips."

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch unter Druck: Keine Panik!

Mit einem deutlichen Minus zählt die Drillisch-Aktie am Freitag zu den schwächsten Werten im TecDAX. Anleger brauchen aber keine Angst zu bekommen. Der Mobilfunkanbieter hat seine Dividende ausgeschüttet – und bei einer stattlichen Rendite von rund 4,5 Prozent fällt der Kursabschlag entsprechend … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Drillisch: Hammer-Prognose überrascht

Die Fachleute der Platow Börse urteilen: Mit den Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres hat Drillisch ein Ausrufezeichen gesetzt. Nachdem das Mobilfunk-Dienstleistungsunternehmen yourphone und The Phones House übernommen hat, ist der Vergleich mit dem Auftaktquartal 2015 wenig … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch: 35 Prozent Potenzial

Im schwachen Marktumfeld ist die Drillisch-Aktie am Freitag deutlich unter Druck geraten. Seit dem Zwischenhoch am Mittwoch hat der TecDAX-Titel bereits knapp zehn Prozent an Wert verloren. Eine bullishe Studie des Bankhaus Lampe konnte den Papieren des Mobilfunkanbieters keinen Schwung verleihen. mehr