BURGBAD AG
- DER AKTIONÄR

Aktie de luxe

Die Burgbad AG visiert in Europa die Spitzenposition bei hochwertigen Badmöbeln an. Auch die Aktie ist auf dem Weg nach oben. Der Badmöbelhersteller aus Schmallenberg-Bad Fredeburg entwickelt sich schon lange deutlich besser als der Markt und der Wettbewerb.

Die Burgbad AG visiert in Europa die Spitzenposition bei hochwertigen Badmöbeln an. Auch die Aktie ist auf dem Weg nach oben.

Von Thomas Bergmann

Zugegeben: Badmöbel sind nicht der Stoff, aus dem Aktionärsträume sind. Doch mit der Aktie der Burgbad AG hätte man in den letzten zwei Jahren eine Traumrendite erzielt. Anleger sollten daher nicht nur ein Auge auf die Möbel werfen.

Internationalisierung im Fokus

Der Badmöbelhersteller aus Schmallenberg-Bad Fredeburg entwickelt sich schon lange deutlich besser als der Markt und der Wettbewerb. Die Sauerländer begegnen dem schwachen Umfeld mit innovativen, hochwertigen Produktlinien, steten Kostenoptimierungen und - sehr erfolgreich - mit der Expansion ins europäische Ausland. So soll die Auslandsquote von derzeit 37,5 Prozent mittelfristig auf 50 Prozent und langfristig auf 65 Prozent erhöht werden. Mit dem Produktsortiment "kama budge" wagt sich Burgbad auch erstmals in das Niedrigpreissegment vor, in dem neben dem Luxussegment die größten Wachstumschancen winken.

Dividendenpapier

Trotz Baukrise erwirtschafteten die Sauerländer 2004 einen operativen Gewinn von 5,3 Millionen Euro und ein Ergebnis von 1,01 Euro je Aktie. Für dieses Jahr rechnet Konzernchef Karl-Heinz Wennrich mit einem leichten Umsatzrückgang, dank der Verbesserung der Kostenstrukturen soll der Jahresüberschuss aber das Vorjahresniveau erreichen. 2006 ist aufgrund der neuen Produktkonzepte und der Internationalisierung mit einem deutlichen Wachstumsschub zu rechnen. Laut Wennrich soll in den nächsten Jahren auch die aktionärsfreundliche Dividendenpolitik fortgeführt werden. Für 2004 erhalten die Vorzugsaktionäre - die Hauptversammlung findet am 14. Juli statt - 0,54 Euro je Anteil, was einer Dividendenrendite von fast sechs Prozent entspricht.

Attraktive Bewertung

Die Burgbad-Aktie lockt mit einem niedrigen 2006er-KGV von knapp 8 und einer attraktiven Dividendenrendite. Durch die geplante Zusammenlegung der stimmrechtslosen Vorzugsaktien mit den Stammaktien dürfte sich das Unternehmen zusätzlich Gehör im Markt verschaffen. Kaufen und liegen lassen!

Mit Burgbad geht man kaum baden

Burgbad

 

ISIN DE0005302137
Kurs am 23.05.2005 10,15€
Empfehlungskurs 9,40€
Ziel 13,00€
Stopp 7,90€
KGV 06e 8
Chance/Risiko 3/2

 

Artikel aus DER AKTIONÄR (21/05).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV