DAX
- DER AKTIONÄR

Angriff auf unser Geld: Warum Ihr Erspartes in Gefahr ist und wie Sie es retten können +++ Außerdem: Die neuen Solar-Gewinner

Ist Ihr Geld sicher? Sicher vor Beschlagnahmung und Enteignung? Das Gros deutscher Sparer würde diese Frage klar bejahen. Mit einer Vehemenz, die Zweifler leicht verstummen lassen könnte. Tatsächlich aber ist die Gefahr einer überraschenden Enteignung um ein Vielfaches höher als Sie denken. Die Wahrheit ist: Ihr Geld ist keinesfalls sicher. Die Lex Zypern war ein Tabubruch. Die Zwangsabgaben ein Präzedenzfall. Nicht mehr als die Vorlage für weitere Eingriffe. Eingriffe, die inzwischen auch Deutschland erreicht haben, wenngleich auf vollkommen anderem Niveau. Noch. So haben erste in Deutschland ansässige Banken Strafzinsen eingeführt. Sie sind nicht die einzigen. Ausländische waren schneller. Sie denken, das betrifft Sie nicht? Sie täuschen sich. Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des AKTIONÄR und erfahren Sie, warum Ihr Erspartes bedroht ist, ob und welche Alternativen Sparer jetzt haben und wie Sie Ihr Geld nicht nur in Sicherheit bringen, sondern es mehren.

  • Die Bosse greifen zu: Vier Vorstände haben das niedrige Kursniveau dieses DAX-Titels zum Kauf genutzt – clevere Anleger folgen.
  • Hier wächst was heran: Der Druck wird erfolgreich abgebaut. Mit der Stärkung des Geschäfts außerhalb der bisherigen Aktivitäten gewinnen Umsatz- und Gewinnentwicklung bei diesem Small Cap an Dynamik. Die Aktie steht vor dem Sprung.
  • Derivate-Special: Die Top-Flop-Strategie auf den DAX hat sich über einen langen Zeitraum bewährt. DER AKTIONÄR zeigt eine Möglichkeit auf, wie sich die Performance zusätzlich steigern lässt.
  • Die neuen Solar-Gewinner: Wer profitiert am meisten von den guten Perspektiven der Solarbranche? Welche Aktien sind jetzt kaufenswert?

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 50/2014), die hier als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + ePaper) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.702 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Selbiges gilt für das erfolgreiche TSI-Depot sowie das Derivate-Depot. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Börsengesetz: Unbekannt = Gut!

Märkte drehen nach unten, wenn „alle“ investiert sind, Aktien steigen stetiger, wenn sie kaum jemand beachtet, und auch der Bitcoin setzte heuer just dann zur Korrektur an, als er in der Hauptpresse angekommen war. Wer den Markt schlagen will, sollte nach den leisen Tönen suchen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Was ist da los? DAX urplötzlich vor Kaufsignal

Der deutsche Aktienmarkt wird am Freitag fester in den Handel starten. Auf der Suche nach den Gründen muss man tief graben, denn auf den ersten Blick sticht nicht wirklich etwas ins Auge. Wie dem auch sei: Der DAX notiert oberhalb von 12.500 Punkten und könnte in den nächsten Tagen einen Anlauf … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Geht der Börse die Luft aus?

Vor kurzem kamen Dow Jones, DAX & Co kräftig unter die Räder. Der US-Leitindex verbuchte den höchsten Tagesverlust in Punkten den es jemals gab. Insgesamt acht Prozent büßte die größte Börse der Welt innerhalb einer Woche ein. Ist die längste Hausse der Geschichte jetzt vorbei?
"Um auf diese Frage … mehr