Aixtron
- Maximilian Völkl

Aixtron-Aktie mit Kurssprung: Kauft jetzt jemand?

Am Donnerstag führt die Aktie von Aixtron den TecDAX deutlich an. Mit einem Plus von zwischenzeitlich knapp zehn Prozent notieren die Papiere des Spezialmaschinenbauers nur noch knapp unterhalb des Niveaus vom Dezember 2015. Nach dem Kurssturz in Folge des stornierten Großauftrags von San’an erfolgte die erste Kursnotierung nach dem großen Gap damals bei 4,70 Euro.

Seit Ende März beflügeln Übernahmespekulationen die Aixtron-Aktie. Der Konzern soll bereits informelle Gespräche mit potenziellen Käufern geführt haben. Analyst Bernd Laux von der Investmentbank Kepler Cheuvreux hat zuletzt bestätigt, dass die Gerüchte realistisch sein dürften. Innerhalb der nächsten neun Monate rechnet er mit einer Übernahme für mindestens sechs Euro pro Aktie.

Vor dem Ausbruch

Charttechnisch hat sich die Situation bei Aixtron durch die deutlichen Gewinne der letzten Wochen wieder verbessert. Seit dem Tief im Februar hat die Aktie bereits über 50 Prozent an Wert gewonnen. Der horizontale Widerstand bei 4,70 Euro ist damit nicht mehr weit entfernt. Kann diese Marke überwunden werden, setzt sich zum einen der Aufwärtstrend fort. Zum anderen wäre der Weg nach oben vorerst frei.

Trading-Kauf

Aus fundamentaler Sicht bietet sich ein Einstieg nach den stornierten Aufträgen im Dezember nach wie vor nicht an. Das aufgehellte Chartbild und die anhaltenden Übernahmespekulationen können Trader aber zum Einstieg nutzen. Gelingt der Sprung über den wichtigen Widerstand, dürfte die Aktie zeitnah weitere Gewinne einfahren.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsen-Experten: Aixtron kaufen!

Fuchs Kapitalanlagen erklärt, die US-Behörde Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) möchte die Übernahme der deutschen Aixtron SE durch die chinesische Grand Chip Investment (CGI) wegen „nationaler Sicherheitsbedenken“ verhindern. Der scheidende US-Präsident Barack Obama muss … mehr