Aixtron
- Thomas Bergmann - Redakteur

Aixtron-Aktie: Alarmstufe Rot

Die Aixtron-Aktie gehört am Montag zu den schwächsten Werten im TecDAX. Ohne Meldungen fällt der Kurs unter die 10-Euro-Marke und damit in Richtung einer wichtigen Unterstützung. Anleger sollten auf der Hut sein.

Was ist nur bei Aixtron los? Diese Frage dürften sich viele Anleger stellen. Die Charttechnik gibt eine sehr einfache Antwort darauf, auch wenn sie den meisten nicht gefallen dürfte.

Unter Unterstützung

Gegen 10 Uhr notiert die Aixtron-Aktie bei 9,625 Euro und damit mehr als vier Prozent im Minus. Man muss nicht viel von Charttechnik verstehen, um zu sehen, dass der Kursverlauf des TecDAX-Wertes nichts Gutes verheißt. Die Aktie hat damit die wichtige Unterstützung bei 9,787 Euro unterschritten und ein weiteres Verkaufssignal generiert.

Test des Allzeittiefs?

Sollte Aixtron unterhalb dieser Marke schließen, drohen weitere Verkaufsmaßnahmen. Potenzielle Kursziele sind die Horizontale bei 8,60 Euro sowie das bisherige Rekordtief bei 8,341 Euro. Spätestens hier sollte der Kurs wieder nach oben drehen, wenn die Aktie nicht ins Bodenlose fallen will.

Aixtron

Heißes Eisen

Wer mutig ist, kann darauf spekulieren, dass die Unterstützung bei etwa 9,80 Euro zurückerobert wird und die Aktie in den nächsten Tagen nach oben dreht. Allerdings wäre dies mit hohem Risiko verbunden. Wahrscheinlicher ist derzeit ein Fall in Richtung 9,00 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: