Aixtron
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Aixtron: Talsohle durchschritten - auch bei der Aktie?

Der Millionenverlust im dritten Quartal hat die Anleger nicht davon abgehalten, die Aktie von Aixtron am Mittwoch in die Höhe zu treiben. Das Schlimmste scheint überstanden - behauptet auch der Konzern.

Aixtron meldet sich zurück. Die Aktie verbuchte am Mittwoch ein kräftiges Plus von mehr als sechs Prozent; im frühen Handel am Donnerstag gibt der der Titel jedoch einen Teil der Gewinne wieder ab und rutscht erneut unter die 10-Euro-Marke.

Keine Gewinne 2012

Der Konzern hat am morgen gemeldet, dass [...] nun deutlich geworden ist, dass Aixtron im Jahr 2012 nicht in die Gewinnzone zurückkehren wird. Das Management rechnet für das Gesamtjahr mit Erlösen von 220 Millionen Euro und einem EBIT-Verlust von 125 Millionen Euro.

Aus Anlegersicht positiv: Aixtron sieht den Tiefpunkt bei den Auftragseingängen im laufenden Investitionszyklus durchschritten. "Das aktuelle Niveau der Kundenanfragen in Q4/2012 deutet darauf hin, dass sich die (positive) Entwicklung weiter fortsetzen wird."

Fazit: Schlimmer wird's nicht, das ist die gute Nachricht. Allerdings verläuft die Erholung in der LED-Branche langsamer als erwartet. Damit fehlt Aixtron ein Katalysator für kurzfristige steigende Notierungen. Was die langfristigen Aussichten betrifft, ist die Investment-Story bei Aixtron jedoch absolut intakt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: